Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv
Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Unterwasser-
rugby
Archiv
 
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
Unterwasserrugby
[28.06.2023, S. Gringel]
U21 aus Paderborn/Sterkrade wird Deutscher Meister — Drei Titel für den Paderborner Unterwasserrugby-Nachwuchs
Vergrößerung
Für den 1. PSV bei der DJM in Hechingen im Einsatz:
Hintere Reihe: Finn Sorgatz, Marc Wick (Trainer), Timo Wick, Jonas Michels, Linus Grobbel
Vordere Reihe: Lena Wick, Rico Wick, Laura Gringel, Jule Wick, Ulli Gallasch (Trainerin).
Vergrößerung
Volle Aktion unter Wasser: Mit Nr. 22: Timo Wick, und mit Nr. 49: Rico Wick.
Tolle Erfolge für den Unterwasserrugby-Nachwuchs des 1. Paderborner Schwimmvereins: Bei den Offenen Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften (DJM) gewannen die Teams U15 und U18 jeweils Silber, die U21 holte sogar Gold.

Unterwasserrugby ist die einzige 3D-Mannschaftssportart. Die Teams versuchen einen Ball, der mit Meersalz gefüllt Ball und daher schwerer als das Wasser in den Schwimmbecken, in einen Metallkorb auf dem Grund des Schwimmbadbodens zu platzieren. Erlaubt sind als Hilfsmittel nur Flossen, Maske und Schnorchel. Ausrichter der 27. Nachwuchsmeisterschaften war im Juni der Tauchclub Hechingen in Baden-Württemberg. Weil sie keine kompletten Teams stellen konnten, haben die Paderborner mit anderen Clubs Spielgemeinschaften gebildet. Betreut wurden sie von den Trainern Ulli Gallasch und Marc Wick.

In der Klasse U15, der jüngsten Altersklasse, traten aus Paderborn Jule Wick und Laura Gringel (beide zwölf Jahre) zusammen mit den Sporttauchern Berlin an. Für die beiden Schülerinnen des Pelizaeus-Gymnasiums war es die erste Teilnahme an einer DJM. Sie unterlagen im Finale, das im Modus "best of three" ausgetragen wurde, deutlich mit 0:7, 0:8 und 1:8. Der Ehrentreffer gelang Laura Gringel nach Vorlage von Jule Wick. Das Trainerduo wertet die Silbermedaille als sehr gutes Ergebnis, denn die SG Paderborn/Berlin war die jüngste Mannschaft des gesamten Turniers. Als Trostpflaster gab es am zweiten Turniertag ein lehrreiches Training mit dem Bundesjugendtrainer sowie ein Freundschaftsspiel Jungen gegen Mädchen, das 1:1 Unentschieden endete. Trainerin Ulli Gallasch: "Das fühlte sich an wie ein gewonnenes Finale!" ...mehr

[15.01.2023, Laura Gringel / Jule Wick]
Unterwasser-Rugby: 1. Paderborner Jugendmannschaft holt den 2. Platz — Das Jugendteam freut sich auf Verstärkung
Vergrößerung
Die Unterwasser-Rugby Jugendmannschaft
Vergrößerung
Timo Wick
Am 02. Dezember 2022 machte sich die Jugend des 1. Paderborner Unterwasser-Rugby Teams auf den Weg nach Pößneck, südlich von Erfurt, um am 5. Löwenpokal in der Alternsklasse U15 und U18 teil zu nehmen. Auf dem Weg nach Pößneck begegnete ihnen immer mehr Schnee. Am nächsten Morgen machte sich die Mannschaft auf ins Schwimmbad. Eigentlich sollten die Paderborner mit Berlin als eine Spielgemeinschaft antreten. Doch da krankheitsbedingt wenige Spieler bei den anderen Mannschaften anwesend waren, spielte Paderborn zum ersten Mal als eigene Mannschaft. Sie bestand aus Teamkapitän Rico Wick (3 Treffer), Linus Grobbel (6 Treffer), Simon Michels (3 Treffer), Sarah Michels, Laura Gringel, Jule Wick und als Unterstützung Johannes aus Würzburg. Gleich das erste Spiel war gegen Berlin, was die Paderborner Mannschaft 3:1 gewann. Nach einer langen Pause spielten sie gegen die Spielgemeinschaft aus Ottobrunn/TCO/Budweis, wo die Paderborner Mannschaft 8:0 ebenfalls gewann. Das letzte Spiel des Turniers spielte Paderborn gegen SG Pößneck/Langenau, welches sie leider 1:6 verloren. ...mehr
[06.10.2022, Marc Wick / B. Schindewolf]
Drei Goldmedaillen und eine bronzene auf der DJM im Unterwasser-Rugby für Paderborner Spieler
Vergrößerung
Linus Grobbel, Finn Sorgatz, Timo Wick und Rico Wick (v.lks.)
Vergrößerung
Torschützenkönig Linus Grobbel
Am 17. und 18. September fanden im thüringischen Pößneck die deutschen Junioren Meisterschaften im Unterwasserrugby statt. Für die vier Paderborner aus der Jugend-Unterwasser-Rugby Gruppe des 1. Paderborner Schwimmvereins Finn Sorgatz, Timo Wick, Linus Grobbel und Rico Wick sollten es zwei spannende und aufregende Tage im Schwimmbad werden, die mit drei Goldmedaillen und einer Bronzemedaille gekrönt wurden.

In der Altersklasse U15 spielten Linus und Rico im Team von Berlin mit. Das Team um Mannschaftskapitän Rico dominierte das Turnier deutlich. Nach drei Siegen war ihnen der Titel schon nicht mehr zu nehmen. Mit elf Toren wurde Linus Torschützenkönig, gefolgt von Rico mit sechs Toren. Nicht nur beim Tore werfen, sondern auch beim Verteidigen gaben die Beiden alles, so dass ein Gesamttorverhältnis in vier Spielen von 34:5 herauskam.

In der Altersklasse U18 verstärkte Timo das Team aus Oberhausen Sterkrade als Torwart, welches ungeschlagen nach zwei Vorrundenspielen und dem Halbfinale ins Endspiel am Sonntag einzog. Timo zeigte in den Spielen, dass man selbst als Torwart Tore beim Gegner erzielen kann und das gleich zweimal. Im Finale gegen den Gastgeber aus Pößneck wurde es noch einmal richtig spannend. Nach einem 0:1 Rückstand konnte das Team mit Timo aufholen und sogar einen Führungstreffer werfen. Zwei Minuten vor Spielende hatte ein Mitspieler von Timo eine sichere Chance, die Führung auf ein komfortables Drei zu Eins auszubauen, doch er patzte und traf den Korb nicht. So blieb es bis zur letzten Sekunde spannend da die Gastgeber aus Pößneck den Druck auf das Oberhausener Tor deutlich erhöhten. Doch dann konnten alle jubeln, als der ersehnte Schlusspfiff kam. Ein weiterer deutscher Meister aus Paderborn, nachdem Timo sich 2019 bei der Altersklasse U15 mit einer Silbermedaille begnügen musste. ...mehr
 

[22.03.2022, Marc Wick / B. Schindewolf]
Endlich wieder Adrenalin im Wasser
Vergrößerung
hintere Reihe: Finn Sorgatz, Tobias Terfort, Timo Rosnau, Lars Keller; mittlere Reihe: Mika Sorgatz, Timo Wick, Marc Wick, Christine Reich, Ulli Gallasch; vordere Reihe: Rico Wick, Lena Wick
Seit langem konnte am 5.3.22 wieder ein Unterwasser-Rugby-Team des 1. PSV an einem echten Wettkampf teilnehmen: Die zweite Bundesliga Nord hatte ihren ersten Spieltag der Saison 2021/22 in Göttingen. Drei Spiele standen auf dem Plan, deren Ausgang völlig offen war, denn nicht nur das Paderborner Team hatte sich über die lange Liga-Pause neu gefunden und drastisch verjüngt. Unter anderem sind in Hannover und Stelle neue Spielgemeinschaften entstanden und langjährige Leistungsträger weggebrochen. Entsprechend groß war die Aufregung schon vor der Abfahrt in Paderborn, denn auch wir mussten auf einige starke Spieler verzichten und konnten nicht vollzählig antreten. Somit bestand mit die größte Aufgabe darin, vor Spielbeginn den Puls auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren, damit die Luft Unterwasser reicht, und gleichzeitig die Anstrengungsbereitschaft ganz oben zu halten.

Umso zufriedener konnte Spielertrainer Marc Wick mit seinem Team sein, das durchweg füreinander da war, keinen Ball verloren gab und die gegnerische Mannschaften deutlich dominierte. So heißt es seit Samstag für den 1. PSV: erster Platz in der zweiten Liga dank neun Punkten aus drei Spielen. Ihren ersten Liga-Einsatz hatten dabei zwei U-18-Spieler*innen und sogar ein Dreizehn-Jähriger, die die gelungene Premiere besonders feiern. ...mehr

 


© 2004 - 2024 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 28.06.2023
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de