Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2019
[07.06.2019, T. Schorat]
Anes Omerinovic mit drei neuen Bestzeiten bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin
Vergrößerung
Mannschaftsfoto der DM-Qualifizierten von vorne links nach rechts: Lukas Brockhaus, Co Trainerin Judith Wirblat, Tamara Salay, Paula Flottmeyer, Anes Omerinovic, Emily Hoppe und Trainerin Ute Lenz. Hinten links: Henrik Fleitmann, Jan Fürstenberg, Lucas Theiner
Vergrößerung
Anes Omerinovic
Bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen kann insbesondere Anes Omerinovic mit drei neuen Bestzeiten überzeugen. Der Rest der PSV Athletinnen und Athleten schwimmen im "Soll". Für die Schwimmerinnen und Schwimmer ging es vom 28. Mai bis 01. Juni in die deutsche Hauptstadt zur Austragung der diesjährigen deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Der Schmetterlingexperte Anes Omerinovic konnte sich über drei Strecken, 50 und 100 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling qualifizieren, In Berlin schwamm er dann gegen die besten seines Jahrgangs und konnte über alle drei Strecken eine neue persönliche Bestzeit erreichen. Laut Trainerin Ute Lenz unterstreicht er damit wieder einmal sein schwimmerisches Talent.

Über die Sprintdistanz von 50 Meter Brust konnten vor allem die drei Brustschwimmer Henrik Fleitmann, Jan Fürstenberg und Lucas Theiner noch einmal konzentriert den Saisonhöhepunkt angehen. Alle drei konnten ihre gute Qualifikationszeit bestätigen. Lucas Theiner schwamm nahe seiner Bestzeit, Henrik Fleitmann und Jan Fürstenberg konnten sogar eine neue Bestzeit erzielen. Über die längere 100 Meter Distanz blieb Jan Fürstenberg leider noch unter der 1:10 Min. Marke.

Den weiteren Teilnehmern quittiert Trainerin Ute Lenz eine gewisse Erschöpfung, da bereits die Qualifikation der eigentliche Saisonhöhepunkt war und somit die deutschen Jahrgangsmeisterschaften als "Bon Bon" bezeichnet werden können. So schwimmt Paula Flottmeyer ihre ersten deutschen Jahrgangsmeisterschaften und schwamm mit 0:30,6 Minuten über 50 Metern Kraul eine gute halbe Sekunde langsamer als in der Qualifikation. Emily Hoppe war über vier Strecken qualifiziert und damit die Aktivste unter den PSV Athleten. Über alle vier Strecken, 50 und 100 Meter Freistil und 50 und 100 Meter Schmetterling, schwamm sie immer dicht an ihre Bestzeit und war somit gut unterwegs.

Finja Knappe konnte ihre schwimmerischen Fähigkeiten nicht in Gänze ausschöpfen und wirkte etwas erschöpft von der zurückliegenden Saison. Ute Lenz schaut dennoch positiv in die Zukunft, da die Formkurve nach oben zeigt.

Auch nah an seine Bestzeiten geschwommen und seine gute Form bestätigt hat Lukas Brockhaus. Über die beiden 50 und 100 Meter Schmetterlingstrecke ging er in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin an den Start. Für Tamara Salay war bereits die Qualifikation der eigentlich absolute Saisonhöhepunkt. Sie versuchte über ihre Paradestrecke, die 200 Meter Brust, von vorne schnell anzugehen muss jedoch dann gegen Ende des Rennens dem hohen Anfangstempo Tribut zollen.

Trainerin Ute Lenz zieht ein positives Resümee. Alle Qualifikanten haben im Vorfeld einen hohen Einsatz gezeigt, um die Qualifikation für Berlin zu schaffen. Mit 9 Aktiven konnten zwar nicht in der Gesamtheit nutzen, um neue Bestzeiten zu erzielen, dennoch haben sich alle hervorragend engagiert und ihr Bestes gegeben.


© 2004 - 2019 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 07.06.2019
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de