Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2019
[11.04.2019, U. Kramer]
PSV-Damen kamen mit Medaillen von den "Deutschen" zurück — Britta Schindewolf, Inés Schuh und Iris Kürten-Schwabe in Halle/Saale erfolgreich
Vergrößerung
Britta Schindewolf, Inés Schuh und Iris Kürten-Schwabe (von links) vertraten bei den "Deutschen Masters" in Halle erfolgreich die Farben des 1. Paderborner Schwimmvereins
Mit Britta Schindewolf, Inés Schuh und Iris Kürten-Schwabe nahmen drei Damen aus der Masters-Mannschaft des 1. Paderborner SV an den "35. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Master Lange Strecken" in Halle/Saale teil, und alle drei Ladies brachten mindestens eine Medaille von diesen gut besuchten Titelkämpfen mit zurück an die Pader. Genau 515 Clubs aus Deutschland, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Polen und der Schweiz hatten ihre besten Akteure aus dem Seniorenbereich nach Halle entsandt. Bei mit 28 bis 29 Grad viel zu warmen Wasser - so die einhellige Meinung aller Akteure - begannen die Meisterschaften auf der 50 m-Bahn für Britta Schindewolf und Inés Schuh mit einem Start über 1.500 m Freistil. Nach 21:34,89 min. schlug Britta Schindewolf als zweite Siegerin der Altersklasse 55 an. Silber gab es auch für die am Reismann-Gymnasium tätige Pädagogin Inès Schuh (AK 25). Sie legte diese längste aller im Becken geschwommenen Strecken sogar in neuer Bestzeit zurück, durfte die Top-Zeit von 20:17,88 min. als persönlichen Rekord in ihr Büchlein eintragen und sich über ihre erste Einzelmedaille bei den Deutschen Meisterschaften freuen.

Nur wenige Stunden nach diesen anstrengenden Wettkämpfen mussten beide schon wieder über die 800 m Freistil an den Start. Diesmal reichte es für beide PSV-Damen zu Bronze, wobei Britta Schindewolf nach 11:17,08 min. anschlug und Inés Schuh in 10:32,19 min. erneut mit neuer Bestzeit aufwarten konnte. Am zweiten Wettkampftag sicherte sich Britta Schindewolf ihre dritte Medaille (Bronze) über die 400 m Distanz, während Inès Schuh hier leider einen Podestplatz verpasste und sich mit Rang 4 zufriedengeben musste. Iris Kürten-Schwabe griff erst an diesem zweiten Tag der Veranstaltung in das Geschehen ein und sicherte sich in einer Zeit von 3:41,44 min. die Silbermedaille und die Deutsche Vizemeisterschaft über 200 m Schmetterling. So konnten nach zwei anstrengenden Wettkampftagen alle drei Damen zufrieden und in guter Stimmung die Heimreise über die rund 300 km nach Paderborn antreten.

© 2004 - 2019 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 15.04.2019
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de