Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News 2015/4
News 2015/3
News 2015/2
News 2015/1
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News 2015
[26.10.2015, I. Hansmann]
Landesmeisterschaften bringen elf Titel für den 1. Paderborner SV
Vergrößerung
Gabi Sewald, Ines-Kristin Schuh, Britta Schindewolf, Iris Kürten-Schwabe, Igor Uwarow, Judith Knüwer und Benjamin Wulf (v. lks.)
Für die Masters des 1. Paderborner SV verlaufen in diesem Jahr die Landesmeisterschaften höchst erfolgreich. Auch bei den Kurzbahn-Meisterschaften in Bottrop erreichten sie mehrere Titel. Staffelwettbewerbe bieten dabei immer die besten Chancen, auf einen Schlag mehrere "Meister" für seinen Verein zu generieren. Diese Chance ergriffen Ines Schuh, Gabi Sewald, Judith Knüwer und Britta Schindewolf über 4x50m Freistil. In 2:08,01 Minuten erreichten sie in ihrer Altersklasse 160 - 199 Jahre Platz eins im Land. Über 4x50m Lagen wurden Ines Schuh, Iris Kürten-Schwabe, Judith Knüwer und Britta Schindewolf Bronzemedaillengewinnerinnen in 2:24,77 Minuten, etwas mehr als eine Sekunde hinter den Siegerinnen vom SC Wiking Herne, einer der besten Mannschaften im Masters-Bereich in Deutschland.

In den Einzelwettbewerben ging für mehrere erfahrene Schwimmerinnen des 1. PSV die Goldmedaillenserie 2015, die im Frühjahr mit den Langstreckenmeisterschaften begann und zuletzt bei den NRW-Meisterschafte n auf der 50m-Bahn weiterging. Allerdings musste Kürten-Schwabe über 50m Brust in ihrer Altersklasse 60 zunächst mit Silber Vorlieb nehmen (43,93 Sekunden). Doch über 100m Brust war Kürten-Schwabe in 1:36,01 nicht mehr zu schlagen, lag passend 8 Hundertstelsekunden vor der Zweiten. Über 50m Schmetterling wurde sie in 41,66 Sekunden ebenso Erste wie über die doppelte Distanz in 1:34,22 Minuten.

Gleich vier Mal Rang eins belegte Gabi Sewald in ihrer Altersklasse 60, zusätzlich zum Staffel-Gold. Über ihre Paradestrecke 200m Freistil (3:01,87 Minuten) war sie nicht zu schlagen, so wie auch über die halbe Distanz. Auch die 50m Freistil dominierte die Paderbornerin in 36,01 Sekunden, so wie auch die 50m Rücken in 43,80 Sekunden. Britta Schindewolf hatte zunächst über 200m Freistil in ihrer Altersklasse 50 etwas Pech und wurde mit 18 Hundertstelsekunden Rückstand erst Zweite, um dann über die 100m Freistil den Spieß umzudrehen und in 1:08,26 Minuten die Goldmedaille zu erringen. Abschließend siegte die Freistilspezialistin auch über 50m Freistil in 31,99 Sekunden.

Seinen ersten NRW-Meistertitel 2015 erreichte Igor Uwarow in der Altersklasse 25 in 1:04,77 Minuten über seine Paradestrecke 100m Schmetterling. Das Kraftpaket schaffte über die 50m-Strecke in 28,30 Sekunden die Silbermedaille und über 100 Brust komplettierte er mit einer 1:17,39 Minuten seinen Medaillensatz mit Bronze. Die auch als Trainerin aktive Judith Knüwer erreichte ihre beste Platzierung etwas überraschend über 100m Brust mit Rang Zwei in 1:22,76 Minuten. Über ihre Spezialdisziplin 100m Rücken gewann sie dann in 1:14,38 Minuten Bronze.

In der Altersklasse 20 trat Ines Schuh an und wurde in 2:30,42 Minuten Fünfte. Über 100m Schmetterling wurde sie in 1.19,45 Neunte, über 50m Schmetterling Achte in 34,53 Sekunden. Zum Schluss erreichte sie Rang 7 über 100m Freistil in 1:07,44 Minuten - nicht mal 0,8 Sekunden hinter der Bronzemedaillengewinnerin. Auch bei der Männer-Konkurrenz ging es eng zu. Benjamin Wulf wurde über 200m Freistil Dritter in guten 2:09,43 Minuten. Über die halbe Distanz erreichte er Rang 10 in 1:00,13 Minuten. Abschließend belegte er Platz 9 über 50m Freistil in 27,36 Sekunden und über 50m Brust in 33,39 Sekunden Rang sieben.

Nun steht für die Paderborner Masters die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften im November auf dem Wettkampfplan.


© 2004 - 2023 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 26.10.2015
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de