Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News 2015/4
News 2015/3
News 2015/2
News 2015/1
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2015
[07.05.2015, U. Kramer]
Ex-PSVer Wiesner beim Int. WABA-PaderSchwimmCup überragender Akteur — Isabelle Scheller, Lukas Brockhaus und Albert Luzenko gewinnen Kreis-Wertung
Vergrößerung
Erfolgreichste Schwimmerin aus dem Kreis Paderborn beim WABA-PaderSchwimmCup war Isabelle Schell vom heimischen 1. PSV, die durch Diethelm Krause, Präsident des Kreissportbundes (links), und Jürgen Fuest mit einem Pokal für ihre guten Leistungen ausgezeichnet wurde.
Vergrößerung
Bei den Herren siegten Lukas Brockhaus (links) und Albert Luzenko punktgleich in der Wertung des besten Schwimmers aus dem Kreisgebiet. Mit ihnen freut sich PSV-Präsident Ulrich Kramer (rechts).
Spannende Wettkämpfe über zwei Tage sah die Paderborner Schwimmoper beim Internationalen WABA-PaderSchwimmCup, und der herausragende Akteur war ein Ex-Paderborner: Andreas Wiesner, im Dezember des vergangenen Jahres aus beruflichen Gründen nach Mainz gewechselt, der bei sieben Starts sechs neue Veranstaltungsrekorde erzielte und sich dafür die vom 1. Paderborner SV ausgesetzten Prämien sicherte. Bei den Damen waren Christine Schubert (Wasserfreunde Bielefeld) mit zwei neuen Rekorden sowie Karolin Kuhlmann (SC Steinhagen-Amshausen) und Marie Brockhaus vom gastgebenden 1. PSV auf diesem Sektor jeweils einmal erfolgreich. Der Sieg in der Gesamtwertung und damit der vom Paderborner Bildhauer Michael Diwo gestiftete Wanderpokal ging erneut an das Team der Wasserfeunde Bielefeld, das mit 1.312 Punkten klar vor der SG ACT Baunatal (655) und dem SC Steinhagen-Amshausen (627) lag. Platz vier ging an den BSV "Friesen" Berlin, der 1. PSV hatte als einladendes Team auf diese Wertung verzichtet. Dennoch gab es noch Erfreuliches für das Team von Ute Lenz, denn mit Isabelle Scheller bei den Damen sowie einem Doppelsieg bei den Herren durch Lukas Brockhaus und Albert Luzenko blieben die vom Kreissportbund gestifteten Pokale für die erfolgreichsten Akteure aus dem Kreisgebiet ausnahmslos in den Reihen des 1. Paderborner SV.

Vergrößerung
Bei den Herren siegten Lukas Brockhaus (2. von links) und Albert Luzenko punktgleich in der Wertung des besten Schwimmers aus dem Kreisgebiet. Mit ihnen freuen sich PSV-Präsident Ulrich Kramer (rechts) und KSB-Chef Diethelm Krause (ganz links).
Vergrößerung
Mit über 40 Aktiven war der gastgebende 1. Paderborner Schwimmverein beim WABA-PaderSchwimmCup stark vertreten. Das Foto zeigt das PSV-Team in einer Wettkampfpause vor der Schwimmoper.
Überhaupt konnte die Riege der Paderborner Trainer, bestehend aus Ute Lenz, Markus Hoffmann, Sarah Ivenz und Sabine Gablik, mehr als zufrieden sein. Fast ausnahmslos alle Schwimmerinnen und Schwimmer, die bei der seit 1992 24. Auflage des jetzt als Internationalem WABA-PaderSchwimm-Cups durchgeführten Wettkampfes erzielten neue persönliche Bestzeiten, konnten sich für weitere Aufgaben auf Landes- oder sogar Bundesebene qualifizieren oder sich in Bestenlisten der verschiedenen Dachorganisationen verbessern. So zum Beispiel die 10-jährige Charlotte Oesterreich, die in einem ständigen Fern-Duell mit einer Konkurrentin aus dem Raum Frankfurt nun über 200 m Rücken erneut in Führung gegangen ist und an der Spitze der Deutschen Bestenliste des Jahrgangs 2005 steht. Aufgrund ihrer Leistungen ist sie ebenso wie Mark Meglin (Jahrg. 2001) inzwischen vereinsintern in die 1. Mannschaft aufgerückt.

Neben den vielen feinen Ergebnissen der genannten und vieler weiterer Nachwuchssportler des 1. PSV konnten bei den gestandenen Assen vor allem Pia Lück und Leoni Cramer mit guten Zeiten überzeugen und beweisen, dass sie konditionelle gestärkt das in den Osterferien in Paderborn durchgeführte Trainingslager durchlaufen sind. Die NRW- Meisterschaften in Warendorf sowie die "Deutschen" in Berlin können also kommen. PSV-Präsident Ulrich Kramer: "Der WABA-PaderSchwimmCup hat gezeigt, dass wir sportlich im Nachwuchsbereich bestens aufgestellt sind und in der Spitze einige schlagkräftige Truppe haben, die nach und nach an die Spitze herangeführt wird. Großen Dank möchte ich hier unserem Trainerteam aussprechen, aber auch dem Organisationsteam des 1. PSV mit Ingemar Hansmann und Agi Pietsch für die tolle Durchführung der beiden Wettkampftage."

Vergrößerung
Der Ex-Paderborner Andreas Wiesner, jetzt für die SG Rheinland Mainz startend, erzielte beim WABA-PaderSchwimm-Cup gleich sechs neue Veranstaltungsrekorde, konnte sich hier die vom 1. Paderborner SV ausgelobten Prämien sichern und avancierte nicht ganz unerwartet zum erfolgreichsten Schwimmer des zweitägigen Wettkampfes.
Vergrößerung
Andreas Wiesner

Alle PSV-Ergebnisse

PSV Ergebnisse Int. WABA-PaderSchwimmCup 2015 (PDF-Datei, 6 Seiten, 41 kb)



zu den Fotos (84) des Int. WABA-PaderSchwimmCups 2015


© 2004 - 2021 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 07.05.2015
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de