Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News 2013/4
News 2013/3
News 2013/2
News 2013/1
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News 2013
[29.06.2013, J. Fuest / Bärbel und Heinz Kube]
Kursangebote nach den Sommerferien
Vergrößerung
Die Kursangebote für Erwachsene nach den Sommerferien sind online. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die weiteren Informationen zu den Kursen (Wassergymnastik, Aqua-Jogging und Aquatic-Fitness) von September bis Dezember 2013 finden Sie hier. Außerdem bieten wir wieder einen Schwimmkurs für Erwachsene an ...mehr Informationen. Informationen zu den Schwimmkursen für Kinder ab September 2013 finden Sie hier.
[18.06.2013, U. Kramer]
Bronze für Marie Brockhaus bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften — Wiesner in Superform löscht 20 Jahre alten OWL-Rekord
Vergrößerung
Mit einer großen Mannschaft war der 1. Paderborner SV bei den Deutschen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften in Berlin vertreten. Von links: Andreas Wiesner, Co-Trainerin Judith Knüwer, Louis Pietsch, Hannah Marie Flüter, Marie Brockhaus, Albert Luzenko, Linda Landwehr, Pia Lück, Leoni Cramer, Trainerin Ute Lenz und Florian Traupe.
Vergrößerung
Mit der Bronzemedaille über 50 m Rücken war die 15-jährige Marie Brockhaus die erfolgreichste PSV-Schwimmerin in der Bundeshauptstadt.
Eine kämpferische Marie Brockhaus, die mit der Bronzemedaille über 50 m Rücken (0:30,04 min.) für ihren Einsatz trotz des erst im April erlittenen Mittelhandbruchs belohnt wurde, ein Andreas Wiesner, der an den fünf Wettkampftagen in Berlin 13 Starts absolvierte und jeden Meter, ob Vorlauf oder Finale, mit Vollgas schwamm und dabei eine Bestzeit nach der anderen erzielte, sowie eine Pia Lück, die bei den drei Schmetterlingsstrecken (50, 100 und 200 m) überzeugte, waren die absoluten Höhepunkte der Deutschen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften in der Bundeshauptstadt. Ute Lenz, Trainerin des 1. Paderborner Schwimmvereins, zieht angesichts des auch für sie arbeitsintensiven Wettkampfes, bei dem sie an fünf Tagen von 7 bis 19 Uhr am Beckenrand stand, folgendes Fazit: "Es war super anstrengend, doch die Reise nach Berlin hat sich gelohnt".

Mit neun Aktiven war der 1. Paderborner Schwimmverein in Berlin vertreten, und bei fast allen Starts waren die Akteure zumindest im Bereich ihrer persönlichen Bestzeit, zumeist wurden die alten Marken schlicht pulverisiert. Allen voran ist hier Andreas Wiesner zu nennen, der sogar den 20 Jahre alten OWL-Rekord (Sascha Brinkhoff in 0:56,11 min.) über 100 m Schmetterling verbesserte und als Achter im Finale nach 0:55,89 min. anschlug. Doch auch seine neuen OWL-Rekordmarken über 50/100/200 m Rücken (0:27,33/0:57,87/2:05,79 min.), 200/400 m Lagen (2:07,35/4:34,29 min.) bedeuteten zum Teil erhebliche Verbesserungen der bisher geltenden Maßstäbe. Resümee der Trainerin: "Andi ist vom ersten bis zum vorletzten Rennen wie vom anderen Stern geschwommen. Allein beim letzten Start im Finale über 400 m Lagen schwamm er nicht mehr optimal!" Einziger Wehmutstropfen ist, dass der Athlet mit Vorbildcharakter - so sieht ihn nicht nur PSV-Präsident Ulrich Kramer - in der Schwimm- und Sprunghalle im Berliner Europasportpark nicht mit einer Medaille belohnt wurde sondern mit sechs Platzierungen unter den besten Zehn der Deutschen Junioren, darunter zwei vierte und zwei fünfte Plätze, Vorlieb nehmen musste. ...mehr
[10.06.2013, U. Kramer]
PSV-Schwimmer beim Sprinter-Cup mit Rücksicht auf die "Deutschen" zurückhaltend am Start — Dennoch: Zwei Veranstaltungsrekorde durch Marie Brockhaus
Vergrößerung
Marie Brockhaus glänzte mit zwei Veranstaltungsrekorden
Zurückhaltung hatten sich die PSV-Schwimmer, die in den nächsten Tagen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin an den Start gehen, beim 31. Bad Lippspringer Sprintercup im Freibad der Badestadt auferlegt, hätte sie doch eine bei der aktuellen Großwetterlage nicht auszuschließende Erkältung deutlich zurückgeworfen. Und so verzichteten einige Akteure gänzlich auf den Wettkampf, der im Übrigen wieder vorbildlich von den vielen Helfern des SV Bad Lippsringe in Szene gesetzt wurde, gänzlich auf eine Teilnahme, andere starteten "mit gebremsten Schaum" und konzentrierten sich auf einige wenige Disziplinen. So verwunderte es nicht, dass der 1. PSV hinter dem Gastgeber, dem Zweiten SSC ´90 Schloß Holte-Stukenbrock und dem TG Ennigloh in diesem Jahr nur auf Platz vier der Gesamtwertung landete. Daran konnten auch Marie Brockhaus, die gleich zwei neue Veranstaltungsrekorde über 50 und 100 m Rücken (persönliche Bestzeit in 1:07,62 min.) aufstellte, oder Hannah Marie Flüter, die sich mit neuer Bestzeit über 50 m Freistil in 0:28,06 min.) im Jahrgang 2000 auf Platz drei in der Deutschen Bestenliste schob, nichts ändern. ...mehr
[10.06.2013, U. Kramer]
Clubhausreinigung 2013 — "Viele Hände - schnelles Ende"
Vergrößerung
"Viele Hände - schnelles Ende", diese Worte fand Michael Diwo im Anschluss an die Clubhausreinigung am 08.06.2013, und er hatte Recht damit. Denn schon vor 12 Uhr waren fast alle Arbeiten erledigt und die mit zahlreichen Unterwasserrugby-Spielern angetretenen freiwilligen Helfer des 1. PSV konnten sich mit einem Bratwürstchen stärken. Das Vereinshaus am Lippesee ist jedenfalls wieder in Schuss, wenngleich bis zum Sommerfest noch einige Instandsetzungsarbeiten auf dem Plan stehen.
[06.06.2013, U. Kramer]
Herbstfahrt nach Le Mans vom 28. Oktober bis 03. November 2013 — Ein kurzer Ausblick auf unsere Fahrt in Paderborns französische Partnerstadt
Vergrößerung
Die ersten Schritte für unseren Besuch sind getan: Zuschüsse beim Deutsch-Französischen Jugendwerk sind beantragt, Angebote von verschiedenen Busunternehmungen eingeholt und die Frequenz der E-Mail-Kontakte zwischen dem 1. Paderborner SV und dem Club des Nageurs du Mans steigt. Klare Anzeichen für einen erneuten Besuch des 1. PSV, der im Herbst dieses Jahres mit seiner Wettkampfmannschaft und einer Begleitgruppe aus Präsidiumsmitgliedern in die französische Partnerstadt Le Mans fährt. Alle weiteren Details incl. Anmeldeformular können der PDF-Datei entnommen werden.

Herbstfahrt nach Le Mans vom 28. Oktober bis 03. November 2013 — Ein kurzer Ausblick auf unsere Fahrt in Paderborns französische Partnerstadt (PDF-Datei, 211 kb)

[03.06.2013, U. Kramer]
PSV-Masters: Der OWL-Pokal ist wieder da! — Paderborner Schwimmer erfolgreich im Ahlener Freibad
Vergrößerung
Die Masters des 1. PSV mit dem Wanderpokal für das beste Team in Ostwestfalen-Lippe. Stehend von links: Uwe Studzinski, Iris Kürten-Schwabe, Michael Hirsch, Elisabeth Hilker, Willi Wiertz, Torsten Meier, Merle Koch, Fabian Hoya, Britta Cramer, Maria Poppendieck, Katrin Cholodewicz, Ingemar Hansmann, Klaus Kastner. Davor sitzend: Ulla Kastner, Peter Nicholson, Ulrich Kramer und Katrin Kastner
Sechsmal in Folge zwischen 2006 und 2011 konnten die Masters-Schwimmer des 1. Paderborner SV den Wanderpokal für die beste Mannschaft bei den ostwestfälischen Meisterschaften der Masters gewinnen, im vergangenen Jahr wurden sie dann überraschend vom Wiedenbrücker TV abgelöst. Doch am vergangenen Donnerstag, Fronleichnam, rückte das Team um Merle Koch die Verhältnisse wieder gerade. Mit 404 Punkten schwammen die Paderborner Schwimmer/innen bei eher suboptimalen Temperaturen im Ahlener Freibad einen deutlichen Vorsprung vor der TG Lage (226 Punkte) und dem heimischen Ahlener SV (201 Punkte) heraus und durften die begehrte Trophäe wieder mit nach Hause nehmen. Besondere Fleißkärtchen verdienten sich neben Katrin Kastner (8 Goldmedaillen) noch Iris Kürten-Schwabe und Katrin Cholodewicz (je siebenmal Gold) und bei den Herren Fabian Hoya (sechsmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze). ...zur Fotogalerie
[03.06.2013, I. Hansmann]
39 talentierte Kinder bei Schwimm-Athletik-Test am Landesleistungsstützpunkt
Vergrößerung
Alles hört auf ihr Kommando: Landestrainer Jürgen Verhölsdonk (im dunkelblauen Shirt) und Kaderbetreuerin Esther Corsmeyer-Elamri vom Schwimmverband OWL weisen die Teilnehmer des Schwimm-Athletik-Tests in die Übungen ein.
Jährlich werden unsere Talente zwischen 10 und 12 Jahren zum Schwimm-Athletik-Test des Schwimmverbandes NRW eingeladen. Für Ostwestfalen-Lippe organisieren Esther Corsmeyer-Elamri und Markus Hirsch dieses eintägige Event, welches zum zweiten Mal am Landesleistungsstützpunkt Paderborn stattfand. In der Sertürner-Sporthalle und dem Residenzbad Schloß Neuhaus wurden unter den fachkundigen Augen u. a. von den PSV-Trainerinnen Sarah Ivenz und Ute Lenz insgesamt 39 Aktive aus ganz OWL gesichtet. Die jungen Schwimmer zeigten ihr Können bei Klimmzügen, Liegestützen oder dem Kasten-Bumerang-Test. Auch im Becken des Rolandsbades standen dann Übungen auf der Tagesordnung, die stark dem täglichen Training und weniger allein am Wettkampfbetrieb angelehnt sind. So sind für viele die Starts mit anschließendem Gleiten sowie die 50m-Beine-Strecken gegen gleich starke junge Aktive echte Herausforderungen. Landestrainer Jürgen Verhölsdonk erwartet, dass sich auch aus dem Test in Ostwestfalen Aktive für die Auswahlkader empfehlen können. Dadurch können die jungen Talente von speziellen Förderungen profitieren. Vom 1. Paderborner SV waren dabei Diana Breinert, Robin Brockhaus, Jan Fabian Klute, Annika Lüchow, Albert Luzenko, Djüra Nait-Challal, Leonie Niggemeyer und Sarah-Jo Röttger.
[27.05.2013, U. Kramer]
Pia Lück und Marie Brockhaus holen 5 NRW-Titel nach Paderborn — PSV-Schwimmer/innen erfolgreich in Köln
Vergrößerung
Mit acht Medaillen kehrten die PSV-Schwimmer/innen von den NRW-Meisterschaften in Köln an die Pader zurück.
Vergrößerung
Die drei Medaillengewinner des 1. PSV von links: Pia Lück (3 x Gold, 1 x Bronze), Florian Traupe (Bronze) und Marie Brockhaus (2 x Gold, 1 x Bronze).
"Ich darf gar nicht darüber nachdenken, wie die Statistik bei den tollen Leistungen insbesondere von Pia Lück und Marie Brockhaus mit einem gesunden Andreas Wiesner hätte aussehen können!" So bedauerte Ute Lenz, Cheftrainerin beim 1. Paderborner Schwimmverein, dass Andreas Wiesner wegen einer Erkältung bei den offenen NRW-Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften in Köln nicht an den Start gehen konnte, unterstrich jedoch im selben Satz ihre große Zufriedenheit vor allem mit Pia Lück (drei Siege, ein dritter Platz im Jahrgang 1998) und Marie Brockhaus, die in der selben Altersklasse weitere zwei Gold- und eine Bronzemedaille hinzufügte und die Erfolgsserie der jüngeren Jahrgänge vor zwei Wochen (wir berichteten) fortsetzte. Mit dem großen Saisonziel der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin Mitte Juni vor Augen nutzte die 15-jährige Pia Lück ihre aktuell schon gute Form aus und sicherte sich auf der 50 m-Bahn des Leistungsstützpunktes Köln gleich drei Goldmedaillen über 50 und 100 m Schmetterling (0:29,21/1:06,62 min.) und 50 m Rücken (0:31,75 min.). Hinzu kam ein dritter Platz über 100 m Rücken in 1:10,03 min. sowie weitere vordere Platzierungen über 50 m Schmetterling und 200 m Rücken. ...mehr
[27.05.2013, I. Hansmann]
Merle Koch glänzt bei Meisterschaftsvorbereitung
Vergrößerung
Das Wetter im Marsberger Schwimmbad war nur mit Dach überm Kopf erträglich.
Für die Masters des 1. Paderborner Schwimmvereins stehen die Saisonhöhepunkte bevor. Zur Vorbereitung nutzten Merle Koch und Ingemar Hansmann den 38. Marsberger Schwimmertag. Hier nahmen auch starke Masters aus Detmold und Lage sowie aus Nordhessen und Südwestfalen teil. Merle Koch zeigte sich in guter Frühform und erreichte mit 2:25,51 Min. über 200m Freistil ihre beste Leistung. Die Langstreckenspezialistin war auf dieser Strecke von keiner Athletin zu schlagen. Über 200m Lagen (2:47,58 Min.) und 100m Freistil (1:07,30 Min.) wurde sie jeweils zweitschnellste Schwimmerin. Ingemar Hansmann wurde über 200m Freistil (2:31,17 Min.), 100m Schmetterling (1:19,08 Min.) und 200m Lagen (2:51,45 Min.) wie Merle Koch Goldmedaillengewinner in seiner Altersklasse. ...mehr
[26.05.2013, U. Kramer]
PSV-Unterwasserrugby-Team hat DM-Endrunde knapp verpasst
Vergrößerung
Freiwurf: PSVer Martin Schröder (weißes Trikot)
Vergrößerung
Carina Steins
Denkbar knapp haben die Unterwasserrugby-Spieler des 1. Paderborner SV die Endrunde der Deutschen Meisterschaft, bei der die besten acht Teams aus der zweigleisigen 1. Bundesliga den Deutschen Meister ausspielen, verpasst. Dennoch konnten die Paderborner beim letzten Spieltag der 1. Liga mit zwei Siegen und einer Niederlage erneut ihre Zugehörigkeit zu den Top-Ten-Teams der Republik festigen. Gleich im ersten Spiel musste sich das Team um Mannschaftsführer Martin Schröder gegen die Hamburger Mannschaft behaupten. Ein gut herausgespieltes Tor von Marc Wick entschied das knappe Spiel für die Paderstädter. Gegen kompakt auftretende Lübecker lief es im zweiten Spiel besser. Schon kurz nach Spielbeginn ging die Paderborner Auswahl durch ein Tor von Sebastian Wendt in Führung. Martin Schröder konnte durch einen Strafwurf auf 2:0 erhöhen. In der Endphase des Spieles markierte die ehemalige Weltmeisterin mit der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft, Carina Steins, das 3:0. Die langjährige und erfahrene Stammspielerin übrigens wird bedauerlicherweise aus beruflichen Gründen den PSV zum Saisonende in Richtung Stuttgart verlassen und eine große Lücke hinterlassen. Lediglich in der dritten Begegnung des letzten Vorrundenspieltages gegen die Gastgeber aus Dresden musste man sich geschlagen geben. ...mehr
[20.05.2013, U. Kramer]
PSV-Schwimmer bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften gut in Form — Albert Luzenko gewinnt Gold über 200 m Schmetterling in Wuppertal
Vergrößerung
Sie waren bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften mit sechs Medaillen und zahlreichen guten Platzierungen erfolgreich.
Vergrößerung
NRW-Meister über 200 m Schmetterling wurde der 12-jährige Albert Luzenko (Bildmitte) vor seinen beiden Konkurrenten aus Münster und Köln.
Zwei hochkonzentrierte Wettkampftage absolvierte der 12-jährige Albert Luzenko bei den Jahrgangsmeisterschaften des Schwimmverbandes NRW in Wuppertal, und im letzten Rennen setzte er mit einem Sieg über 200 m Schmetterling in 2:40,35 min. seinen bisher erfolgreichsten Landesmeisterschaften die Krone auf. Daneben gewann das Schwimm-Talent des 1. PSV noch drei Silbermedaillen über 50 und 100 m Freistil (0:29,43/1:04,04 min.) sowie 100 m Schmetterling (1:13,60 min.). Klar, dass PSV-Trainerin Ute Lenz mehr als zufrieden mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge war. Immerhin konnte auch Hannah Marie Flüter (13) mit zwei Bronzemedaillen über 50 m Freistil (0:28,85 min.) und 100 m Schmetterling (1:10,02 min.) überzeugen und so im Konzert mit den anderen PSV-Akteuren zu einer stattlichen Anzahl von Top-Ten-Platzierungen beitragen. ...mehr
[07.05.2013, U. Kramer]
Wasserfreunde Bielefeld Pokalsieger beim PaderSchwimmCup — Andreas Wiesner erfolgreichster Akteur in der heimischen Schwimmoper
Vergrößerung
PSV-Präsident Ulrich Kramer (links) und Orga-Chef Ingemar Hansmann (rechts) bei der Pokalübergabe an zwei junge Vertreter der Wasserfreunde Bielefeld, die in diesem Jahr den Mannschaftspokal aus der Schwimmoper entführen konnten.
Vergrößerung
Erfolgreichster Schwimmer des PaderSchwimmCups 2013 war Andreas Wiesner, der gleich fünf neue Veranstaltungsrekorde aufstellen konnte.
Zahlreiche gute Leistungen konnten Ingemar Hansmann und sein Orga-Team im Protokoll des mit rund 470 Aktiven aus 31 Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet - darunter zwei Clubs aus der Hauptstadt Berlin - erneut gut besuchten PaderSchwimmCup 2013 festhalten. Der 1. Paderborner SV verzichtete mit der Höflichkeit eines Gastgebers auf die Teilnahme an der Mannschaftswertung beim und machte so den Weg frei für das Team der Wasserfreunde Bielefeld, die die vom Paderborner Bildhauer Michael Diwo geschaffene Skulptur mit rund 100 Punkten Vorsprung vor der SG ACT Baunatal in die Leineweberstadt entführten. Im Medaillenspiegel jedoch wird die Vormachtstellung der heimischen Schwimm-Asse deutlich, denn mit insgesamt 57 Gold-, 41 Silber- und 13 Bronzemedaillen in den verschiedenen Jahrgangsklassen war schon ein respektabler Vorsprung vor Baunatal (40/19/11) und den Wasserfreunden Bielefeld (36/25/24) erkennbar. Auf den Plätzen vier und fünf rangieren hier die SG Osnabrück und der BSV "Friesen 1895" aus Berlin. ...mehr
[07.05.2013, U. Kramer]
Lob aus Berlin — Dank an alle Helfer und Eltern
Vergrößerung
Die Aktiven des BSV Friesen 1895 e.V. fühlten sich wohl in Paderborn
Liebe Eltern der PSV-Schwimmer/innen, was - wie üblich - während des PaderSchwimmCups zu guter Letzt viel zu kurz kommt, möchte ich (auch) im Namen von Ingemar als Chef-Organsitor und natürlich im Namen aller Aktiven und Trainer an dieser Stelle nachholen: Ganz herzlichen Dank für Eure Mithilfe und Euer Engagement! Man kann es eigentlich gar nicht oft genug sagen, aber ich möchte hier einfach mal eine Mail zitieren, die wir von Karin Becker, der Cheftrainerin des BSV "Friesen 1895" erhalten haben, und die es absolut auf den Punkt bringt: "Hallo liebe Paderborner, ich soll euch im Namen meiner Sportler und natürlich von mir selbst ein riesiges "Dankeschön" ausrichten. ...mehr
[03.05.2013, U. Kramer]
PSV-Schwimmer bei den "Deutschen" in grünen Bereich — Andreas Wiesner mit 2 neuen OWL-Rekorden in Berlin erfolgreich
Wenn PSV-Trainerin Ute Lenz die Ergebnisse ihrer Akteure bei den Deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin mit dem Satz "In der Summe war es gut" zusammenfasst, hört sich das zunächst nicht euphorisch an. Doch zwei neue OWL-Rekorde über 200 m Rücken (2:08,78 min.) und 400 m Lagen (4:39,63 min.) durch Andreas Wiesner, der in diesen Disziplinen immerhin im jeweiligen B-Finale vertreten war, sind schon durchaus eine ordentliche Hausnummer. Der 19-jährige Schwimmer, der nicht speziell auf seine Starts bei den "Deutschen" vorbereitet wurde und sich jetzt in erster Linie Wettkampfhärte aneignen sollte, sieht seinen Saisonhöhepunkt eher bei den Deutschen Jugendmeisterschaften, die Mitte Juni erneut in Berlin ausgetragen werden. Vor diesen Titelkämpfen wird durch verstärktes Sprinttraining seine Grundschnelligkeit verbessern, im Fachjargon "getapert", und dann nach den Wünschen seiner Trainerin über 200 m Rücken sogar eine Zeit von 2:05 min. erzielen können. Bei seinen andern Starts in der Berliner Europaschwimmhalle verpasste Andreas Wiesner seine persönlichen Bestzeiten nur knapp. ...mehr
[01.05.2013, U. Kramer]
PaderSchwimmCup am Samstag und Sonntag in der Schwimmoper — 470 Aktive aus ganz Deutschland folgten der PSV-Einladung
Vergrößerung
Ein volles Haus und interessante Wettkämpfe - wie hier auf der Aufnahme aus dem letzten Jahr - erwartet der 1. Paderborner SV am Wochenende beim PaderSchwimmCup in der heimischen Schwimmoper.
Aus Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen, Hessen und natürlich aus Nordrhein-Westfalen gehen am kommenden Wochenende insgesamt 470 Aktive aus 31 Vereinen beim PaderSchwimmCup in der heimischen Schwimmoper an den Start und folgen damit der bundesweit veröffentlichten Einladung des 1. Paderborner SV. Seit Jahren nutzen deutsche Nachwuchsathleten diesen schon traditionellen sportlichen Event des 1. PSV, um sich für die ausstehenden Meisterschaften der verschiedenen Landesverbände, aber auch für die Mitte Juni in Berlin stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften zu qualifizieren.

Ein interessantes Programm, bei dem die besten Akteure auch Geldpreise für neue Veranstaltungsrekorde gewinnen können und sich unter anderem die heimischen Asse Andreas Wiesner und Pia Lück, aber auch Athleten aus Bielefeld oder Baunatal Sieges-Chancen ausrechnen, haben die Organisatoren Ingemar Hansmann und Ernst Horsthemke vom ausrichtenden 1. PSV zusammengestellt. Wettkampfbeginn ist am Samstag um 13.30 Uhr, am Sonntag um 09.30 Uhr. Die letzten Sieger werden gegen 17.00 Uhr feststehen. Danach wird der Mannschaftspokal an das erfolgreichste Team übergeben und die beste Schwimmerin sowie der beste Schwimmer aus dem Kreisgebiet mit den Pokalen des Kreissportbundes ausgezeichnet werden. Während der Veranstaltung ist die Schwimmoper für den öffentlichen Badebetrieb gesperrt. Die Sauna ist zu den üblichen Zeiten geöffnet. ...mehr

[30.04.2013, I. Hansmann]
Meldeergebnis PaderSchwimmCup 2013
Das Meldeergebnis für den PaderSchwimmCup am 04. und 05. Mai 2013 in der Schwimmoper in Paderborn sowie ein Infoschreiben an alle teilnehmenden Vereine ist online. ...mehr
[29.04.2013, U. Kramer]
Silber und Bronze für Iris Kürten-Schwabe bei den "Deutschen Masters"
Vergrößerung
Iris Kürten-Schwabes
Wieder zwei tolle Erfolge für Iris Kürten-Schwabe: Bei den 29. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters "Lange Strecken" im hessischen Wetzlar wurde die seit Jahren beständigste Senioren-Schwimmerin des 1. Paderborner SV über 200 m Schmetterling in feinen 3:33,65 min. Vizemeisterin und durfte mit der Silbermedaille ihrer immer größer werdenden Sammlung eine weitere wertvolle Plakette hinzufügen. Fast hätte es sogar zu einem weiteren Vize-Titel über 200 m Brust gereicht, doch mit 3:27,07 min. blieb Iris Kürten-Schwabe knappe 2/100 Sekunden hinter ihrer Konkurrentin Susanne Ostgathe aus Bochum zurück. So belegte sie hier "nur" den Bronzerang bei den immer beliebter werdenden Langstreckenmeisterschaften, die in diesem Jahr von 202 Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie sechs ausländischen Clubs aus den Niederlanden, der Schweiz, aus England, Polen und Bulgarien besucht wurden.
[25.04.2013, U. Kramer]
Feine PSV-Ergebnisse nach Trainingslager — Bedauerlich: Für Marie Brockhaus nach Mittelhandbruch Saison beendet?
Vergrößerung
Trainingslager 2013
Vergrößerung
Marie Brockhaus
Ein hartes Trainingslager in Wuppertal, gefördert durch die Fa. HKS Systeme GmbH und Pro Leistungssport e.V. als Grundlage für die jetzt auf ihre Höhepunkte zulaufende Saison, zwei Qualifikationswettkämpfe in Dortmund und Warendorf, die Deutschen Meisterschaften vor Augen - und alles lief nach dem Geschmack von PSV-Cheftrainerin Ute Lenz. Doch dann der Augenblick, der für Marie Brockhaus das Ende der Hoffnungen bedeutete: Beim Einschwimmen vor dem zweiten Wettkampfabschnitt in Warendorf schlug das 15-jährige Talent des 1. Paderborner SV, das in den aktuellen deutschen Bestenlisten des Jahrgangs 1998 (25 m-Bahn) allein dreimal auf Rang 1 und weitere sechsmal unter den schnellsten zehn Schwimmerinnen geführt wird, mit dem Handrücken auf die Trennleine und zog sich einen Bruch des Mittelhandknochens zu. Der Traum von Medaillen ist damit zunächst einmal ausgeträumt.

Doch der Reihenfolge nach: Beim Internationalen Speedo Schwimm-Meeting in Dortmund ging es für eine kleine Gruppe von PSV-Akteuren um die letzte Chance, sich in die Bestenliste für die Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende zu schwimmen und sich damit das Ticket nach Berlin zu sichern. Hohe Konzentration war angesagt, und Marie Brockhaus, die ihre Qualifikation schon "in der Tasche" hatte, stellte ihre Topform erneut unter Beweis. Mit ihrer Leistung über 50 m Rücken (0:31,17 min.) erzielte sie die dritthöchste Punktzahl ihrer Altersklasse, und über 100 sowie 200 m Rücken erreichte sie eine neue Bestzeiten (1:08,01/2:28,37 min.). Leoni Cramer (16) schwamm über 100 und 200 m Brust weiterhin auf einer nach oben zeigenden Formkurve, blieb aber dennoch nicht in der Norm für die "Deutschen". In den gleichen Disziplinen hingegen qualifizierte sich Linda Landwehr (15) für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die im Juni in der Bundeshauptstadt ausgerichtet werden. ...mehr

[08.04.2013, U. Kramer]
PSV-Team Sieger in der Mannschaftswertung beim 22. Int. Osterpokal-Meeting in Bochum — Auch Louis Pietsch jetzt für die "Deutschen" qualifiziert
Vergrößerung
Louis Pietsch qualifizierte sich in Bochum für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.
Mit einer tollen Ausbeute von 43 Siegen, 21 zweiten und sieben dritten Plätzen, dazu einem blitzsauberen Sieg in der Mannschaftswertung, kehrte das Team des 1. Paderborner SV vom 22. Internationalen Bochumer Osterpokal-Meeting aus dem Ruhrgebiet zurück. Mit jeweils sechs Einzelsiegen waren Hannah Marie Flüter (Jahrgang 2000) und Marie Brockhaus (1998), die sich mit einer feinen Leistung über 200 m Schmetterling (2:26,57 min.) für die offenen Deutschen Meisterschaften in Berlin qualifizierte, die erfolgreichsten Paderborner Schwimmerinnen. Für die zeitgleich stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften empfahl sich Louis Pietsch (1999), der in der Hauptstadt vermutlich über 100/200 m Rücken und 400/1.500 m Freistil an den Start gehen wird und nach Pia Lück und Leoni Cramer jetzt auch sein Ticket gesichert hat.

Auf der 50 m-Bahn des Bochumer Unibades waren 22 Vereine aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Polen vertreten. Bestes Team war dabei der 1. Paderborner SV, der mit 768 Punkten die SSF Bonn (716) und die SG Schwimmen Münster (594) auf die Plätze verwies. Erfolgreichste PSV-Akteure waren neben den oben genannten Schützlingen des Trainergespanns Lenz/Knüwer Isabelle Scheller mit fünf Siegen, Leoni Cramer, Robin Brockhaus und der souveräne Andreas Wiesner mit je vier Siegen. Mit drei ersten Plätzen überzeugte auch Linda Landwehr. Pia Lück verbesserte sich über 50 m Rücken auf starke 0:31,87 min. war wie auch Vanessa Hansmann und Viktoria Peters zweimal siegreich. Für weitere Punkte in der Teamwertung sorgten Maike Tweesmann, Hannah Mertens, Julia Lalla, Maximilian Maise, Thore Schorat und die gute aufgelegte Meret Böttger.

Alle Ergebnisse

Ergebnisse der PSV-Schwimmer/innen 22. Int. Osterpokal-Meeting 2013 (PDF-Datei, 31 kb)

[03.04.2013, U. Kramer]
Protokoll der 102. Mitgliederversammlung
Das Protokoll der 102. Mitgliederversammlung am 22.03.2013 ist online. ...mehr

weitere Meldungen im Archiv

© 2004 - 2023 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 24.08.2013
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de