Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News 2013/4
News 2013/3
News 2013/2
News 2013/1
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News 2013
[13.11.2013, U. Kramer]
Dreimal Gold für Marie Brockhaus bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften — Leoni Cramer überzeugt in Wuppertal mit Titel über 200 m Brust
Vergrößerung
Mit vier Titeln, insgesamt 16 Medaillen und zahlreichen persönlichen Bestzeiten feierte das PSV-Team bei den Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn einen nahezu optimalen Einstand in die Wintersaison. Untere Reihe von links: Patrick Zelichowski, Artur Luzenko, Tim Ostmeier, Marie Brockhaus und Hannah Marie Flüter. Darüber Louis Pietsch, Andreas Wiesner, Viktoria Peters, Linda Landwehr und Pia Lück.
Vergrößerung
Leoni Cramer überzeugte bei den NRW-Meisterschaften in Wuppertal mit ihrem Sieg über 200 m Brust im Jahrgang 1997.
96 Vereine hatten ihre besten Aktiven zu mehr als 2.500 Starts bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften der Jahrgänge 2003 und älter sowie in der offenen Klasse gemeldet. Ein entsprechendes Stell-Dich-Ein der schnellsten Schwimmer/innen des Landes war auf der 25 m-Bahn der Wuppertaler Schwimmoper zu vermelden, bei dem allerdings die Paderborner Akteure ein gewichtiges Wort bei der Vergabe der Titel mitreden konnten. Allen voran bewies Marie Brockhaus (Jahrgang 1998) Schnelligkeit, Kondition, Vielseitigkeit und insbesondere ihren unbändigen Willen zur Leistung.

Gleich in drei Disziplinen, nämlich über 50 und 100 m Rücken sowie über 50 m Freistil, ließ sie die gesamte Konkurrenz hinter sich und wurde mit Goldmedaillen belohnt. Dabei erzielte sie über 100 m Rücken in 1:03,50 min. die wohl wertvollste (Best-)Zeit, aber auch die beiden Sprints waren mit 0:26,98 bzw. 0:29,56 min. waren klasse. Mit zwei zweiten Plätzen über 200 m Rücken und 200 m Schmetterling sowie einer Bronzemedaille über 50 m Schmetterling durfte Marie dann ihre Medaillensammlung erheblich erweitern.

Für gleich acht (!) Strecken hat sich zwischenzeitlich die gleichaltrige Pia Lück für die "Deutschen" qualifiziert. Damit ist sie vielleicht noch ein wenig vielseitiger Als Marie Brockhaus, mit der sie in Wuppertal gleich zweimal gemeinsam auf dem Siegertreppchen stand. Über 50 m Schmetterling war sie gar 3/100 Sekunden schneller als ihre Vereinskollegin und verwies diese auf Rang drei. Eine weitere Silbermedaille und zwei dritte Plätze sind die stolze Ausbeute der Paderborner Schwimmerin, die mit ihrer Vorlaufzeit von 1:03,05 min. über 100 m Schmetterling trotz ihrer erst 15 Jahre bis ins offene Finale vordringen konnte. Auch für sie durfte PSV-Trainerin Ute Lenz weitere persönliche Bestzeiten notieren.

Für die wohl größte Freude im PSV-Lager sorgte Leoni Cramer, die ihr langes Tief in den Brust-Disziplinen jetzt wohl endgültig hinter sich lassen konnte. Über eine Zeit von 1:13,78 min. kam sie als Zweite ihres Jahrgangs 1997 in das offene Finale und steigerte sich über auf tolle 1:13,18 min. und den immerhin achten Rang in einem Klassefeld. Das Sahnehäubchen präsentierte sie dann jedoch über 200 m Brust. In starken 2:38,47 min. gewann sie gegen die gesamte Jahrgangskonkurrenz aus Nordrhein-Westfalen und sicherte sich ihre erste Goldmedaille auf Landesebene. Auch sie darf damit bei den "Deutschen" an den Start gehen.

In der offenen Klasse gewann Andreas Wiesner über 400 m Freistil in neuer Bestzeit (4:01,81 min.) die Silbermedaille. Eine weitere persönliche Bestzeit konnte er über 50 m Schmetterling vermelden, doch über 400 m Lagen (4:29,38 min.) lief es mit Rang 4 nicht optimal für das heimische Talent. Auch in den Rücken-Disziplinen wirkte das harte Training der letzten Wochen noch nach, wenngleich "Andy" hier dritte Plätze über 50 und 100 m (0:26,19 im Vorlauf über 50 m, 0:56,58 min. im Finale über 100 m) erringen konnte. Bis zu den "Deutschen" in knapp zwei Wochen - ebenfalls in Wuppertal - bleibt allerdings noch ausreichend Zeit, entscheidende Zehntelsekunden herauszuholen.

Bei den jungen PSV-Schwimmern/innen überzeugten Hannah Marie Flüter mit drei Bestzeiten über 50, 100 und 200 m Rücken, Louis Pietsch mit einer Bestzeit über 200m Rücken und Artur Luzenko mit zwei guten Staffeleinsätzen. Er hat sich - wie auch Patrick Zelichowski - mit beiden Staffeln für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Zwei neue Bestzeiten über 100 und 200 m Brust (1:06,92 und 2:25,41 min.) erzielte auch Tim Ostmeier, mit 27 Jahren ältester Paderborner in Wuppertal, während Linda Landwehr, die dritte im Bunde der starken 15-jährigen PSV-Mädels, nicht unbedingt einen der besten Tage erwischt hatte. Viktoria Peters hingegen legte mit 0:28,26 min. und 1:00,86 min. über 50 und 100 m Freistil recht gute Ergebnisse hin und darf sich auch ihren Staffeleinsatz bei den Deutschen Titelkämpfen freuen.

Alle PSV-Ergebnisse

Ergebnisse SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften 2013 (PDF-Datei, 1 Seite, 13 kb)


© 2004 - 2023 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 13.11.2013
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de