Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News 2013/4
News 2013/3
News 2013/2
News 2013/1
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News 2013
[25.10.2013, U. Kramer]
Paderborner Schwimmer entführten Mannschaftspokal aus Bielefeld — Pia Lück und Marie Brockhaus lieferten Spitzenergebnisse ab
Vergrößerung
Die PSV-Mannschaft gewann den 22. Bielefelder Herbstpokal.
Wie schon im Mai beim PaderSchwimmCup in der heimischen Schwimmoper der gastgebende 1. Paderborner SV in der Mannschaftswertung "außen vor" blieb und die Wasserfreund Bielefeld den Wanderpokal mit in die Leineweberstadt nehmen durften, so hielten sich jetzt beim 22. Bielefelder Herbstpokal die Wasserfreunde Bielefeld aus dem Teamcup heraus und verzichteten auf eine Wertung. Das war Fairplay in Vollendung! Bei also umgekehrten Vorzeichen war diesmal Nutznießer der 1. Paderborner SV, der mit 618 Punkten die Konkurrenz von der TG Ennigloh (321) und De Dinkel (Niederlande, 265 Zähler) klar distanzierte. Insgesamt hatten 23 Vereine bei dem längst etablierten Wettkampf auf der 25 m-Bahn des Hallenbades Sennestadt zu über 2.000 Starts gemeldet.

"Es ist vom Feinsten gelaufen", schwärmte PSV-Trainerin Ute Lenz, denn schon zum Einstieg in die neue Saison gab es eine Vielzahl neuer persönlicher Bestzeiten. Vor allem Pia Lück (100 m Schmetterling in 1:03,02 min., 400 m Lagen in 5:06,46 min.) und Marie Brockhaus (200 m Rücken in 2:19,5 min.) schoben sich mit ihren Ergebnissen in der Deutschen Bestenliste des Jahrgangs 1998 ganz weit nach vorn. Gleich dreimal (100 und 200 m Rücken, 100 m Freistil) unterbot Hannah Marie Flüter die Qualifikationszeiten für die Deutschen Meisterschaften. Damit setzte die 13-Jährige ein ebenso hochwertiges Zeichen wie der um ein Jahr ältere Louis Pietsch, der über 200 m Rücken in 2:18,57 min. anschlug und somit ebenfalls bei den "Deutschen" am Start ist. Besonders zu erwähnen sind auch die 100 m Freistil des zwölfjährigen Multitalents Albert Luzenko (1:01,86 min.) oder die 200 m Rücken von Robin Brockhaus (ebenfalls Jahrg. 2001). Seine Zeit: 2:45,06 min.

Insgesamt trug das PSV-Team vom Jüngsten (Lukas Brockhaus, Jahrg. 2005) bis hin zum 27-jährigen Tim Ostmeier mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu dem erfolgreichen Abschneiden bei. Nicht am Start war übrigens Andreas Wiesner, der auf Einladung des Schwimmverbandes zeitgleich an einem Trainingslager in Kienbaum im Osten Berlins teilnahm. Derzeit - in den Herbstferien - führt der 1. PSV ein "Heimtrainingslager" in der Schwimmoper mit mindestens zwei täglichen Trainingseinheiten durch.

Alle PSV-Ergebnisse

22. Bielefelder Herbstpokal (PDF-Datei, 3 Seiten, 23 kb)

 


© 2004 - 2023 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 25.10.2013
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de