Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv
Aktuell
News-Archiv 21
News-Archiv 20
News-Archiv 19
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02
Galerien
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Shop
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
Datenschutz
 
News-Archiv 2002

DMS - Finale 2002 in Bonn — Beide PSV-Teams in der 2. Bundesliga etabliert
Janina Gerkens erneut mit Klasseleistung und 2 OWL-Rekorden

Paderborn-Kr. Sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaft des 1. Paderborner Schwimmverein schafften auf der schnellen 25 m-Bahn des Bonner Frankenbades den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga und konnten sich bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen (DMS) mit einem fünften (Damen) bzw. sechsten (Herren) Rang in der zweithöchsten Klasse des Deutschen Schwimmverbandes etablieren. In der Tabelle vor den beiden Paderborner Teams rangieren mit der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen, der SG Dortmund, der SG Essen oder der SG Bergisch Land fast ausnahmslos Startgemeinschaften (SG), bei der sich speziell für derartige Mannschaftswettkämpfe mehrere Vereine zusammengeschlossen haben. Um so höher sind die Erfolge des 1. Paderborner SV zu werten, der immerhin noch einige weitere Zusammenschlüsse von Großvereinen aus dem Rhein-Ruhr-Bereich hat hinter sich lassen können.

Beide PSV-Teams konnten sich im Vergleich zum 1. Durchgang, der vor zwei Wochen in Wuppertal ausgetragen wurde, noch einmal steigern und die diesjährige DMS mit 44.887 bzw. 47.839 Punkten abschließen. Herausragende Akteurin war dabei Janina Gerkens, die sowohl über 100 m Brust in 1:10,04 min. als auch über 200 m Lagen in 2:23,71 min. neue Bestmarken für den Bereich des Schwimmverbandes Ostwestfalen-Lippe erzielte und insgesamt 3.654 Punkte für ihre Mannschaft sammelt. Ähnlich fleißig waren Vita Stenvers, die mit Zweitstartrecht für den PSV 3.390 Punkte erschwamm und vor allem auf den längeren Freistildistanzen glänzte sowie Ann-Kathrin Hoppe (3.141) und Ulrike Ernst (2.998).

Bei den Herren sah man durchweg solide Leistungen, wobei jedoch das „Sahnehäubchen“ – vor zwei Wochen in Gestalt eines Bezirksrekordes über 200 m Rücken durch Daniel Persicke – fehlte. Hervorzuheben sind jedoch hier die 100 m Schmetterling von Sascha Brinkhoff (0:57,09 min.), die 200 und 1.500 m Freistil von Michael Marszalek (1:56,08/16:30,33 min.) sowie die 400 m Lagen von Marcus Stenner (4:38,53 min.). Als größte Punktesammler taten sich insbesondere Marcus Stenner (3.541), Sascha Brinkhoff (3.424), Sebastian Persicke (3.378) und Michael Marszalek (3.364) hervor.

Hier die Ergebnisse in der Übersicht:

100 m Freistil: Oliver Grote, 0:55,22; Sascha Salostowitz, 0:55,40; Andree Wendel, 0:54,90; Bettina Buchholz, 1:03,98; Ann-Kathrin Hoppe, 1:01,48; Vita Stenvers, 1:01,48;

200 m Freistil: Michael Marszalek, 1:56,08; Sascha Salostowitz, 2:02,58; Marcus Stenner, 1:56,72; Ann-Kathrin Hoppe, 2:17,70; Ann Stenvers, 2:20,13; Vita Stenvers, 2:10,37;

400 m Freistil: Michael Marszalek, 4:13,45; Daniel Persicke, 4:17,48; Sebastian Persicke, 4:12,47; Ulrike Ernst, 4:46,04; Ann Stenvers, 4:46,55, Vita Stenvers, 4:30,35;

1.500 m Freistil: Michael Marszalek, 16:30,33; Daniel Persicke, 17:06,06; Daniel Persicke, 16:45,87;

800 m Freistil: Sarah Bunte, 10:16,43; Ann Stenvers, 9:46,61; Vita Stenvers, 9:10,34;

100 m Brust: Henrik Notbohm, 1:08,64; Andree Wendel, 1:09,90; Christoph Wenke, 1:09,93; Bettina Buchholz, 1:13,59; Janina Gerkens, 1:10,04; Ann-Kathrin Hoppe, 1:16,18;

200 m Brust: Henrik Notbohm, 2:34,15; Marcus Stenner, 2:26,61; Christoph Wenke, 2:35,11; Bettina Buchholz, 2:40,47; Janina Gerkens, 2:33,58; Ann-Kathrin Hoppe, 2:50,68;

100 m Rücken: Sascha Brinkhoff, 1:00,62; Daniel Persicke, 1:00,24; Sebastian Persicke, 1:01,30; Verena Lenz, 1:13,90; Sabrina Salostowitz, 1:10,93; Stephanie Zawadzki, 1:14,58;

200 m Rücken: Sascha Brinkhoff, 2:15,43; Daniel Persicke, 2:12,37; Sebastian Persicke, 2:09,88; Verena Lenz, 2:38,96; Sabrina Salostowitz, 2:33,50; Vita Stenvers, 2:35,70;

100 m Schmetterling: Sacha Brinkhoff, 0:57,09; Oliver Grote, 0:59,66; Andree Wendel, 1:01,08; Ulrike Ernst, 1:07,98; Ann-Kathrin Hoppe, 1:07,05; Romina Zappatore, 1:08,44;

200 m Schmetterling: Sascha Brinkhoff, 2:10,70; Michael Marszalek, 2:15,15; Marcus Stenner, 2:12,38; Ulrike Ernst, 2:30,98; Janina Gerkens, 2:31,67; Romina Zappatore, 2:36,80;

200 m Lagen: Sascha Brinkhoff, 2:14,59; Oliver Grote, 2:22,79; Marcus Stenner, 2:12,38; Ulrike Ernst, 2:32,11; Janina Gerkens, 2:23,71; Romina Zappatore, 2:37,60;

400 m Lagen: Michael Marszalek, 4:52,96; Sebastian Persicke, 4:49,09; Marcus Stenner, 4:38,53; Ulrike Ernst, 5:23,68; Janina Gerkens, 5:11,83; Ann Stenvers, 5:36,85.


© 2004 - 2023 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 04.02.2004
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de