Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
Talentsichtung und Talentförderung

Schon als im Jahre 1985 des Landesleistungsstützpunktes in Zusammenarbeit mit dem Sportamt der Stadt und den Paderborner Schulen ein Projekt zur Talentsuche und Talentförderung eingerichtet wurde, war der 1. Paderborner Schwimmverein mit von der Partie. Unter dem Grundgedanken, schwimmbegabte Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren frühzeitig in den Schulen zu entdecken und für den Schwimmsport zu begeistern, wurde dieses Pilotprojekt für den Bereich des Westdeutschen Schwimmverbandes (heute: Landesschwimmverband NRW) in der Domstadt initiiert.

Bei Interesse wenden Sie Sich bitte an den Leiter des Projektes „Talentsichtung und -förderung“ Ingemar Hansmann.

Bereits im Jahre 1987 erhielt der 1. Paderborner SV für seine Erfolge auf diesem Gebiet der Jugendarbeit – verantwortlich zeichnete hier vor allem Rainer Tohermes, ehemaliger Vorsitzender des Vereins - den Förderpreis „Grünes Band“ der Dresdner Bank.

Rund 130 Kinder aus dem gesamten Kreisgebiet wurden im Mai 1985 nach einer ersten Sichtung bei den Kreisgrundschulmeisterschaften in verschiedenen Talentsichtungsgruppen im Kaiser-Karls-Bad, in der Schwimmoper sowie im Elsener Alisobad betreut. Als Trainer des 1. PSV beschäftigten sich in den ersten Jahren Rainer Tohermes, Georg Buczek, Gretel Bodenstab, Herbert Hoisl, Petra Müller, Wilhelm Darley und Sabine Beninca mit den Nachwuchsschwimmern.

Seit einigen Jahren werden die Kinder im Rahmen der jährlich stattfindenden Talentiade gesichtet und eingeladen. Ihnen wird dann in einem Zeitraum von zwei Jahren in der Schwimmoper durch erfahrene Übungsleiter des 1. PSV die ganze Bandbreite des Schwimmsports dargestellt und vermittelt. Erst dann erfolgt – bei weiterhin bestehendem Interesse – ein Beitritt zum 1. PSV und die endgültige Integration in den laufenden Trainingsbetrieb oder in eine der Freizeitgruppen des Vereins.

Immer wieder schaffen Kinder aus den Talentgruppen den Sprung in die verschiedenen Wettkampfgruppen des 1. PSV, wenngleich die erfolgreichsten Akteure des Vereins zumeist direkt den Weg zum Wettkampfsport vollzogen haben. Dennoch sind nach wie vor einige der „Talente“ der ersten Stunde dem Club als Übungsleiter erhalten geblieben oder beteiligen sich auf anderen Gebieten am Vereinsleben, sei es im Zusammenhang mit den diversen Angeboten des gesundheitsorientierten Schwimmens oder beim „Donnerstag-Abend-Schwimmen“ in der Schwimmoper.

Rundum zufrieden mit den äußeren Bedingungen im Projekt Talentsichtung/-förderung ist eigentlich Ingemar Hansmann, der jetzt innerhalb des 1. PSV Ansprechpartner für diesen Bereich der Nachwuchsarbeit ist, denn die Unterstützung durch die Schulen sowie durch öffentliche Mittel für die Übungsleiterfinanzierung und die Zusammenarbeit mit den Übungsleitern sowie dem Jugendausschuss des Vereins bezeichnet er als gut. Unvergessen ist jedoch auch für sie der damalige Wegfall des Kaiser-Karls-Bades mit seinen Flächen und der geringen Wassertiefe, in der die Kinder spielerisch an die im Hochleistungssport trainingsintensive Sportart Schwimmen herangeführt werden konnten.


© 2004 - 2017 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 27.09.2009
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de