Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 18
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2019
[29.01.2019, T. Schorat]
PSV startet international — „Licht und Schatten“ in Luxemburg
Vergrößerung
von links hinten: Sina Wille, Mats Kellner, Vincent Flottmeyer, Robin Brockhaus, Rene Pascal Knott, Marlene Pape. vordere Reihe: Hannah Pape, Tamara Salay, Maya Noster, Leonie Niggemeyer, Finja Knappe
Vergrößerung
Rene Pascal Knott beim Start
Vom 25. bis 27. Januar ging es für insgesamt 12 Schwimmerinnen und Schwimmer nach Luxemburg zum „Euro Meet“. Die Schwimmer präsentierten sich von ihrer schwachen Seite, die Schwimmerinnen glänzten derweil mit neuen Bestleistungen. Beim diesjährigen Euro Meet starteten wie gewohnt viele bekannte und internationale Schwimmgrößen. Umso mehr freuten sich die Aktiven und Trainerin Ute Lenz auf dieses Highlight zu Jahresbeginn im angrenzenden Luxemburg.

Ungewohnt schwach zeigten sich unter top Bedingungen die Paderborner Schwimmer. Vor allem Vincent Flottmeyer und Robin Brockhaus blieben deutlich unter ihren Möglichkeiten und enttäuschten die Trainerin. Ebenfalls enttäuschend waren die Leistungen vom Rückenschwimmer Rene Pascal Knott, der in der Vergangenheit vor allem durch sein Durchhaltevermögen und seine Willenskraft auffiel. Lediglich Mats Kellner, welcher momentan aufgrund eines freiwilligen sozialen Jahres nur noch bedingt am normalen Trainingsgeschehen teilnehmen kann, schwimmt nah an seinen Bestzeiten (100 Meter Freistil in 0:54,92 Minuten) und präsentiert sich auch bei großer Kulisse von einer guten Seite.

Umso mehr konnte sich die Trainerin Ute Lenz über die Leistungen ihrer Schwimmerinnen freuen. Besonders Finja Knappe schwimmt „hervorragende Bestzeiten“ so Ute Lenz. Über die 50 Meter Brust steigert sie ihre Bestzeit deutlich (von 0:36,4 auf 0:34,98). Auch über die 100 Meter Brustdistanz erzielt sie in 1:18,4 Minuten eine neue Bestzeit, genauso über die 200 Meter Lagen. Ebenfalls stark schwamm Marlene Pape. Sie schwimmt über 50m Rücken eine neue Bestzeit in 0:31,64 Minuten und schwimmt auch über die anderen Strecken (200m Rücken, 50- und 100 Meter Freistil) gut. Ebenfalls eine neue Bestzeit über die 50 Meter in Rückenlage schwimmt Sina Wille in 0:33,71 Minuten.

Ebenfalls aktiv in Luxemburg waren: Hannah Pape, Leonie Niggemeyer, Maya Noster, Charlotte Borghoff und Tamara Salay. Trainerin Ute Lenz gab als Resümee: „Mit einer größeren Gruppe nach Luxemburg zu fahren ist schön für die Aktiven, ein mehr an Organisation, für die Trainerin sehr anstrengend und für die Leistungen nur bedingt förderlich.“


© 2004 - 2019 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 29.01.2019
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de