Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2018
[14.03.2018, U. Kramer]
Flottmeyer und Noster holen Titel bei den OWL-Meisterschaften in Ennigerloh — Auch in Herford wussten die Youngsters des 1. PSV zu überzeugen
Bei den OWL-Meisterschaften der langen Strecke starteten drei Schwimmer der von Martin Retzbach betreuten Trainingsgruppe 2 des 1. Paderborner Schwimmvereins jeweils über die Strecken 400 m Lagen und 800 m Freistil, und die Resultate der drei jungen Akteure konnten sich durchaus sehen lassen. So schwammen Miriam Teunissen, Maya Noster und Paula Flottmeyer allesamt Bestzeiten und verbesserten ihre Ergebnisse, die sie vor einem Monat in Recklinghausen und Dortmund geschwommen sind, deutlich.

Die Jüngste unter ihnen, Paula Flottmeyer (Jahrgang 2007), deklassierte zum wiederholten Mal ihre gesamte Konkurrenz und schlug sowohl über 400 m Lagen als auch über 800 m Freistil mit mehr als einer Minute vor ihren Mitbewerbern an. Maya Noster (13) musste über 400 m Lagen lediglich einer Konkurrentin vom ST Bielefeld den Vortritt lassen und wurde hervorragende Zweite ihres Jahrgangs. Doch über 800 m Freistil konnte sie den Spieß umdrehen und mit knapp drei Zehntel Sekunden Vorsprung vor ihrer Konkurrentin anschlagen. Auch Miriam Teunissen schlug sich bei ihrem ersten Start auf OWL-Ebene sehr gut. Mit ihren Bestzeiten, die sie bis zu zwanzig Sekunden steigerte, landete sie auf der 25 m-Bahn des Olympiabades in Ennigerloh im Mittelfeld des Jahrgangs 2004.

Mit einer deutlich größeren, aber auch noch jüngeren Mannschaft ging der PSV-Nachwuchs beim 34. Ignaz Matuschczik Gedächtnisschwimmen des SC Herford an den Start. Zwölf Vereine aus dem Bereich Ostwestfalen-Lippe hatten zu diesem traditionellen Wettkampf auf der 25 m-Bahn des Herforder Hallenbades gemeldet. Auch hier hagelte es persönliche Bestzeiten, so dass Trainer Martin Retzbach und seine Mitstreiter am PSV-Beckenrand zu recht sehr zufrieden mit ihren Schützlingen sein konnten.
In die Medaillenränge schwammen sich Diana Breinert (Jahrg. 2003), Sarah-Jo Röttger (Jahrg. 2002), die bei fünf Starts gleich fünf Mal als Siegerin aus dem Becken stieg. Auch Thea Salay, Hens Kohaupt, David Höschen, Leys Omerinovic und Tim Plagens sicherten sich in mindestens einer Disziplin einen Podestplatz. Noch nicht ganz vorn dabei, doch mit persönlichen Rekorden bei ihren zum Teil ersten Starts überzeugten Sophie Frei, Celine Röttger, Maxime Esau, Sarah Lange (alle Jahrgang 2009 und damit die jüngsten PSVer) sowie Luca-Maria Hißmann, Miriam Klees, Kate Napier, Zoe Wiegand, Melissa Wolf, Lennox Bentler, Antonius Buhl, Nikita Galliardt, Linus Grobbel und Ilja Strunin.

Alle Ergebnisse:
PSV Ergebnisse Ennigerloh und Herford 2018 (PDF-Datei, 3 Seiten, 54 kb)


© 2004 - 2018 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 14.03.2018
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de