Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2018
[18.02.2018, U. Kramer]
Paderborner Nachwuchsschwimmer in Dortmund erfolgreich
Vergrößerung
Hintere Reihe von lks.: Maya Noster, Sophia Rump, Tim Harrasta, Trainer Martin Retzbach, Konstantin Klimov, David Homutov, Mateo Mintchev. Untere Reihe: Annika Magiera, Nele Greiner, Laura Paduch, Emma Fredebeul, Liana Klassen, Emily Hoppe, Paula Flottmeyer, Miriam Teunissen.
Für die zweite Mannschaft des 1. Paderborner Schwimmvereins stand kürzlich das Dortmunder Südbad als Ziel im Kalender. Das "36. Dortmunder Schwimmfest International" des SV Hellas hatte die heimischen Schwimmer/innen und Akteure weiterer 32 Vereine vor allem aus dem NRW-Bereich in die Bierstadt im östlichen Ruhrgebiet gelockt. Gleich mehrere Erfolge präsentierte die Nachwuchsmannschaft ihrem Trainer Martin Retzbach. Wieder einmal Stark mit insgesamt vier Goldmedaillen war Emily Hoppe. Über 100 und 200 m Schmetterling erzielte die 12-Jährige sogar zwei neue persönliche Bestzeiten auf der Langbahn. Auch über 200 und 800 m Freistil ließ sie die Konkurrenz hinter sich.

Maya Noster (Jahrgang 2005) musste beim Sprint über 50 m Rücken (0:35,70 min.) einer Konkurrentin aus Hagen um ganze 9/100 Sekunden den Vortritt lassen, konnte sich dann jedoch über 200 m Rücken (2:45,10 min.) bestens revanchieren. Über 200 m Freistil war es mal wieder Paula Flottmeyer (Jahrg. 2007), die mit neuer Bestzeit das Rennen für sich entschied. Auch über 800 m Freistil landete die Schülerin auf einem guten dritten Rang.

Bei den jungen Herren stach Mateo Mintchev (Jahrg. 2005) heraus. Über 100 m und 200 m Brust stand er jeweils ganz oben auf dem Siegerpodest, über die ungewohnten 400 m Freistil wurde er am Ende guter Zweiter. Für die junge Mannschaft, die in Finja Knappe, Tim Harasta, David Homutov, Laura Paduch, Konstantin Klimov, Miriam Teunissen, Sophia Rump und Liana Klassen ihre weiteren Medaillengewinner hatte, war der Wettkampf in Dortmund ein Test mit hervorragendem Ergebnis, denn das Team ging trotz intensivem Trainings aus der Mitte der Saisonvorbereitung an den Start und konnte sich bestens darstellen.
Alle Ergebnisse unter www.paderborner-sv.de

Alle Ergebnisse:

PSV Ergebnisse 36. Dortmunder Schwimmfest International (PDF-Datei, 2 Seiten, 45 kb)


© 2004 - 2018 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 18.02.2018
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de