Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2017
[09.04.2017, U. Kramer]
PSVer in Warendorf und Hamm im Einsatz — Gute Ergebnisse trotz starker Trainingsbelastung für Lenz-Schützlinge
Vergrößerung
Emiliy Hoppe überzeugte in Hamm über 100 m Schmetterling
Unter dem Begriff "Trainingswettkampf" faste Ute Lenz die überraschend guten Ergebnisse ihrer Schützlinge beim 38. Warendorfer Sparkassen-Pokalschwimmen zusammen. Auf der 50 m-Bahn der Schwimmhalle der Bundeswehrsportschule überraschte insbesondere Lukas Brockhaus (Jahrgang 2005) mit gleich vier neuen persönlichen Bestzeiten über 50/100 m Freistil und 100/200 m Rücken. Auch die um zwei Jahre ältere Leonie Niggemeyer führte ihre positive Tendenz nahtlos weiter. Sie verbessert sich beständig, verbuchte in Warendorf neue Bestmarken über 50 und 100 m Freistil (1:03,86 min.) sowie über 100 m Brust. Für sie, für Tamara Salay wie auch die 14-jährige Marlene Pape, die über 100 m Rücken erstmals unter 1:10 min. blieb, gelten die aktuellen Steigerungen vor allem unter Berücksichtigung der derzeit hohen Trainingsbelastung als erfreulich. Aufgrund einer Klassenfahrt musste Vincent Flottmeyer eine einwöchige Auszeit nehmen, konnte nur an einem der beiden Wettkampftage starten und konnte sich nicht verbessern, landete aber über 200 m Rücken immerhin auf Rang eins. Henrik Fleitmann hat seine starke Form aus dem Vorjahr noch nicht gefunden, was aber vor allem auf die momentane Trainingsbelastung zurückzuführen ist. Dies gilt sicherlich bei Marie Brockhaus, die trotz zweiter Siege nicht wirklich überzeugen konnte, und bei Hannah Marie Flüter sowie Pia Lück. Hingegen schwamm Felix Hanselle durchaus passabel, erzielte Lena-Marie Precht eine recht gute Zeit über 200 m Freistil und schlug über 200 m Rücken gar in Bestzeit an.

Zeitgleich mit der 1. Mannschaft nahm die 2. Mannschaft am international hervorragend besetzten 10. Hammer Sparkassen Cup teil. Hier waren neben vielen Vereinen der benachbarten Bundesländern genau 14 Teams aus Italien, Russland, Irland, den Niederlanden, Finnland, Rumänien, Ungarn und der Schweiz am Start und machten es den von Markus Hoffmann betreuten jungen PSV-Akteuren recht schwer, vordere Platzierungen zu erringen. Dennoch konnten sich Paula Flottmeyer (Jahrgang 2007) und Emily Hoppe bestens in Szene setzen sowie Timon Salay (beide Jahrg. 2006) mit je einer Silbermedaille über 100 m Schmetterling bzw. 50 m Rücken glänzen. Weitere persönliche Erfolge vermeldeten Finja Knappe, Sina Wille, Anes Omerinovic, die auf der 50 m-Bahn in Hamm die Chance für die Qualifikation für die kommenden NRW-Meisterschaften nutzten. Auch Maya Noster und Lewon Nulle ließen sich von der starken internationalen Konkurrenz nicht aus der Fassung bringen und empfahlen sich für höhere Aufgaben.

In den jetzt begonnenen Osterferien werden beide PSV-Gruppen in Trainingslagern in Duisburg bzw. Remscheid an Technik und Kondition arbeiten, um dann im Mai bei Landes- und Deutschen Meisterschaften bei der Vergabe der Medaillen ein gehöriges Wort mitsprechen zu können.

Alle Ergebnisse:

PSV Ergebnisse Warendorf und Hamm 2017 (PDF-Datei, 6 Seiten, 72 kb)


© 2004 - 2017 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 09.04.2017
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de