Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2017
[20.02.2017, U. Kramer]
PSV-Herren schaffen trotz Ausfalls von Mats Kellner und Thore Schorat den Klassenerhalt — DMS-Team in der Landesliga-Westfalen mit großartigem Mannschaftsgeist
Vergrößerung
Trotz zweier Ausfälle (wegen Krankheit) schafften die Herren den Klassenerhalt in der Verbandsliga West, v. links vorn Lukas Brockhaus, dahinter Louis Pietsch, Vincent Flottmeyer, Felix Hanselle, Marc Estradé Lindner, Florian Traupe, Patrick Zelichowski, davor Robin Brockhaus und Henrik Fleitmann.
Es war nicht einfach, doch mit ihrem großartigen Mannschaftsgeist konnte das Team des 1. Paderborner SV beim Durchgang zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen (DMS) in der Landesliga Gruppe Westfalen die Klasse halten. 12.216 Punkte reichten am Schluss um hinter dem Swim Team Hamm (12.500 Punkte) und dem SC Steinhagen-Amshausen (12.396 Punkte) den Wettkampf auf der 25 m-Bahn des Hallenbades der Stadt Unna auf einem sichern dritten Platz abzuschließen. Und dabei hatte am frühen Morgen mit der krankheitsbedingten Absage des 18-jährigen Mats Kellner denkbar mies begonnen. Der frühere Bad Lippspringer sollte mit 200 m Freistil und Schmetterling, 400 m Lagen und 400 m Freistil vier Strecken schwimmen, die jetzt auf die verbleibenden Schwimmer umverteilt werden mussten. Und das ging natürlich nicht ohne den Verlust vieler Punkte über die Bühne. Dennoch verdiente sich insbesondere Florian Traupe die volle Anerkennung seiner Trainerin. Ute Lenz lobte den 23-jährigen Medizinstudenten, der aktuell in Hamburg seinem Studium nachgeht und in den letzten drei Jahren kaum trainieren konnte. Er konnte die meisten Punkte für seinen Verein sammeln, überzeugte selbst auf der für ihn völlig ungewohnten 200 m-Lagenstrecke in 2:14,16 min. und war über 100 m Freistil in 0:53,66 min. schnellster PSVer.

Robin Brockhaus (16) absolvierte einen sehr starken Wettkampf, konnte sich in drei von vier Disziplinen verbessern und überzeugte insbesondere über 400 m Lagen (5:09,89 min.) .Felix Hanselle war einer der leidtragenden, der für seinen Kameraden Mats Keller einspringen musste. So hatte er zwischen den schweren 200 m Schmetterling (Bestzeit in 2:24,13 min.) und den anschließenden 400 m Lagen nur zwanzig Minuten Pause, schwamm jedoch selbst in diesem anstrengenden Rennen dicht an seine Bestzeit heran.

Patrick Zelichowski, Lehramtsstudent und mit 25 Jahren zweitältester im Team, konnte leider nicht ganz an seine exzellenten Leitungen, die er insbesondere bei den Mastersmeisterschaften erzielte, anknüpfen und blieb bei seinen vier Starts etwas hinter den Erwartungen zurück. Es dürfte wohl vor allem einer langen Saison mit vielen Wettkämpfen in der offenen Klasse und bei den Masters geschuldet sein. Henrik Fleitmann schwamm die beiden Bruststrecken über 100 und 200 m recht ansprechend, hatte jedoch Probleme mit den 400 m Freistil, die er durch die krankheitsbedingte Umstellung übernehmen musste. Der 18-jährige Louis Pietsch erzielte über 100 m Rücken ein ordentliches Ergebnis, musste dann aber auch über 200 m Freistil und 200 m Brust an den Start, da auch Thore Schorat seit Mitte der vorausgegangenen Woche krank das Bett hütete. Vincent Flottmeyer (14) war als Ersatzmann über 200 m Schmetterling im Wasser und schlug sich hier beachtlich. Dies gilt auch für Lukas Brockhaus, den mit 12 Jahren Jüngsten im PSV-Team. Er steigerte sich über die langen 1.500 m Freistil um mehr als eine halbe Minute auf 19:51,45 min. Alle Ergebnisse unter www.paderborner-sv.de.

Alle Ergebnisse:

PSV Ergebnisse DMS Landesliga-Westfalen 2017 (PDF-Datei, 2 Seiten, 34 kb)


© 2004 - 2017 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 20.02.2017
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de