Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News 2015/4
News 2015/3
News 2015/2
News 2015/1
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2015
[25.06.2015, U. Kramer]
Marie Brockhaus, Tarek Schmidt und Isabell Scheller hamsterten OWL-Titel — Bezirksmeisterschaften der Schwimmer in Beckum zum Abschluss der Saison
Vergrößerung
Charlotte Oesterreich (Bildmitte, 1. Paderborner SV) gewann bei den OWL-Meisterschaften den Jugend-Zweikampf. Ihr Vereinskollege Lewon Nulle (kleines Bild) überraschte mit dem dritten Platz in der männlichen Konkurrenz.
Mit 7 Titeln in der offenen Klasse sowie 7 Titel im Jahrgang 1998 avancierte - wen wundert es? - die 17-jährige Marie Brockhaus zur erfolgreichsten Sportlerin des 1. Paderborner SV bei den Meisterschaften des Schwimmverbandes Ostwestfalen-Lippe im Freibad der Stadt Beckum. Ihre gleichaltrige Vereinskollegin Pia Lück gewann in der offenen Klasse drei Silber- und zwei Bronzemedaillen, dazu Gold und zweimal Silber in der Jahrgangswertung. Bei eher mittelprächtigem Wetter ging damit in Beckum für Marie Brockhaus eine mit den letzten Erfolgen in Berlin - unter anderem mit der Qualifikation für das NRW "Junior-Top-Team" - sehr gute Saison zu Ende. Einige andere Athleten, wie Pia Lück, konnten nach einer Verletzung wieder Anschluss an ihre Bestform finden. Weitere Akteure aus der 1. Mannschaft, hier sei Louis Pietsch genannt, befinden sich gerade zu Beginn einer Rekonvaleszenz Phase, die die vorgenannte Schülerin des Reismann-Sportgymnasiums jetzt so sauber abschließen konnte, und gewinnen langsam wieder Anschluss an ihr persönliches Leistungsniveau. So gab es bei den OWL-Bezirksmeisterschaften neben den aufgezählten Erfolgen einige weitere Medaillen für die Schützlinge von PSV-Trainerin Ute Lenz, Isabelle Scheller, Leoni Cramer und Hannah Marie Flüter seinen hier erwähnt, doch wertvolle Einzelergebnisse blieben eher Mangelware. ...mehr
[22.06.2015, U. Kramer]
1. PSV verteidigte Mannschaftspokal in Bad Lippspringe — Mannschaftlich geschlossen, doch zum Saisonende war "die Luft raus"
Vergrößerung
Siegerehrung beim Sprintercup in Bad Lippspringe: Finka Knappe, Jan-Kari Huber, Sophie Werth, Charlotte Oesterreich und Erika Werth (von links) aus dem Nachwuchs-Team des 1. Paderborner SV hatten großen Anteil am Mannschaftserfolg ihres Vereins.
Eine mit in diesem Jahr nur 11 angetretenen Vereinen relativ kleine, aber doch feine Veranstaltung bei guten äußeren Bedingungen führte der benachbarte SV Bad Lippspringe mit dem Sprintercup 2015 im Freibad der Badestadt durch. Der 1. Paderborner Schwimmverein, mit allein 292 Starts bei knapp 1.300 Meldungen konnte dabei mit 1.789 Punkten den auch im letzten Jahr gewonnenen Mannschaftspokal klar vor dem Gastgeber (959 Punkte) und der TG Ennigloh (769 Punkte) verteidigen. Schlüssel zu dem deutlichen Gesamtsieg, so PSV-Trainerin Ute Lenz, war eine geschlossenen Mannschaft, die aus den Trainingsgruppen von Sabine Gablik, Sarah Ivenz, Markus Hoffmann und der 1. Gruppe, betreut von Ute Lenz, bestand. Zahlreiche Einzel- und Staffelerfolge schlugen sich auf dem Punktekonto des 1. PSV nieder. Dabei zeigten sich vor allem die Nachwuchs-Akteure von ihrer besten Seite, während die Aktiven aus der "1. Reihe" nun doch der langen Saison Tribut zollen mussten häufig klar hinter ihren Bestzeiten zurückblieben. Dass es dennoch auch hier zu vielen Siegen und Medaillenplätzen - die aufgrund ihrer Vielzahl an dieser Stelle nicht aufgezählt werden können - reichte, spricht für die individuelle Klasse der Sportler/innen. ...mehr
[13.06.2015, I. Hansmann]
1. Paderborner SV mit Deutschem Meistertitel — Medaillen für Iris Kürten-Schwabe und Gabi Sewald
Vergrößerung
Iris Kürten-Schwabe und Gabi Sewald (v. links)
Mit vier Medaillen bei sechs Starts kehrten Iris Kürten-Schwabe und Gabi Sewald von den 47. Deutschen Meisterschaften der Masters in Regensburg zurück nach Paderborn. Darunter konnten sich die beiden Damen besonders über den Deutschen Meistertitel für Iris Kürten-Schwabe über 100m Schmetterling in 1:34,35 Min. freuen. Eine solche Medaillenquote erreichten die Paderborner Schwimmer in den letzten Jahren selten und das trotz einer qualitativ und auch quantitativ mit 1.276 Aktiven und 2.398 Starts gut besetzten Veranstaltung. Die Deutschen Meisterschaften erreichen durchaus das Niveau von Europameisterschaften. Um so höher ist das weitere Abschneiden zu bewerten, waren doch zwei vierte Plätze schon die niedrigsten Platzierungen von Paderborner Schwimmerinnen bei den diesjährigen Titelkämpfen. Gabi Sewald wurde über 200m Freistil Bronzemedaillengewinnerin in 3:05,96 Minuten und verpasste mit 36,76 Sekunden über die 50m Freistil nur knapp Platz 3. Nur neun Hundertstelsekunden fehlten der Freistil-Spezialistin über 100m Freistil auf einen Podestplatz, hier wurde sie Vierte in 1:24,78 Minuten. Das tolle Regensburger Bad mit seinem schnellen Becken verhalf Iris Kürten-Schwabe auch auf den 50m Brust zu einer guten Leistung, sie errang Silber in 42,93 Sekunden, deutlich vor der DSV-Fachspartenvorsitzenden aus dem Bezirk Ostwestfalen-Lippe, Ulrike Urbaniak. Abschließend gewann Iris Kürten-Schwabe nochmal Silber über 100m Brust in 1:35,47 Minuten.
[10.06.2015, U. Kramer]
Platz zwei für Marie Brockhaus im Hauptfinale bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften — PSV-Trainerin Lenz kehrt zufrieden aus Berlin zurück
Vergrößerung
Mit Bronze in der Jahrgangswertung und Silber im Hauptfinale über 200 m Schmetterling war Marie Brockhaus die beste Athletin des 1. Paderborner SV bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin.
Vergrößerung
Ein erfolgreiches PSV-Team war bei den "Deutschen" in Berlin am Start. Hinten von links: Lena-Marie Precht, Marie Brockhaus, Trainerin Ute Lenz, Leoni Cramer, Pia Lück, Louis Pietsch. Davor sitzend: Isabelle Scheller und Albert Luzenko.
Mit einem 3. Platz im Finale des Jahrgangs 1998 und Platz 2 im Hauptfinale der Jahrgänge 1997 bis 2000 sorgte Marie Brockhaus über ihre Spezialstrecke, den schweren 200 m Schmetterling, für die besten Ergebnisse der siebenköpfigen Delegation des 1. Paderborner Schwimmvereins bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Die schnellste Zeit jedoch erzielte die 17-jährige Schülerin bereits im Vorlauf, als sie nach starken 2:14,65 min. als Schnellste anschlug und sich zum einen deutlich verbesserte, zum anderen aber auch in neuer OWL-Bestzeit für das NRW Junior Top-Team qualifizierte. Ihre persönliche Bestzeit konnte sie damit innerhalb eines Jahres um 4,3 Sekunden steigern! Und noch etwas: Wie sehr sich die Zeiten gerade im Schwimmsport entwickelt haben, zeigt, das Wolfgang Hillemeyer, in den siebziger Jahren deutscher und internationaler Spitzenschwimmer in Reihen des 1. PSV, mit ebenfalls einer Zeit von 2:14 min. im Finale der Internationalen Deutschen Meisterschaften im Dortmunder Südbad Platz drei in der Offenen Klasse belegte und damit seine Ansprüche auf einen Platz in der Olympiamannschaft für München 1972 untermauerte. ...mehr
[09.06.2015, Bärbel und Heinz Kube / J. Fuest]
Kursangebote nach den Sommerferien
Die Schwimmkurse für Kinder sind hier online. Die Kurse starten Mo., 17.08.-30.11.2015 (Rolandsbad) und Di., 18.08.-08.12.2015 (Kiliansbad). Für die Schwimmkurse für Kinder nach den Sommerferien nehmen wir Anmeldungen ab dem 15.06.2015 entgegen. Auch die Kursangebote für Erwachsene nach den Sommerferien sind online. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die weiteren Informationen zu den Kursen (Wassergymnastik, Aqua-Jogging und Aquatic-Fitness) vom August bis Dezember 2015 finden Sie hier.
[05.06.2015, U. Kramer]
Special Olympics NRW — Kein Training in der Schwimmoper
Aufgrund der Special Olympics NRW steht der Schwimmbereich der Schwimmoper vom 08. bis 10. Juni für das Vereinsschwimmen nicht zur Verfügung.
[05.06.2015, I. Hansmann]
Rekordbeteiligung beim Schwimm-Athletik-Test
Vergrößerung
Unter der Leitung von Ricarda Scheller wurden über 60 Kinder aus Ostwestfalen-Lippe in einer Vorauswahl für den NRW-Auswahlkader in Schloß Neuhaus gesichtet.
Vergrößerung
Über 60 Kinder aus OWL nahmen beim Schwimm-Athletik-Test teil, der als Sichtungsmaßnahme für kommende Kaderschwimmer in Nordrhein-Westfalen dient. Diese hohe Zahl ist sowieso schon ein erfreuliches Ergebnis für die Organisatoren des SV OWL, Ricarda Scheller, Esther Corsmeyer-Elamri und Catharina Suchy, die von Markus Hirsch als Auswerter unterstützt wurden. 2014 nahmen noch 40 Schwimmer teil. Für die Schwimmer waren die Übungen sichtbar kein Neuland mehr, die Ergebnisse waren besser als im Vorjahr. Dabei boten die Hallen in Schloß Neuhaus und die reibungslose Organisation einen leistungsfördernden Rahmen. Ob es dann auch für OWL-Athleten für eine Berufung in die Landeskader reicht, bleibt abzuwarten. ...mehr
[05.06.2015, I. Hansmann]
1. Paderborner SV mit Erfolgen fürs Jugendteam beim Marsberger Schwimmertag
Vergrößerung
Das junge Team des 1. PSV besuchte den Marsberger Schwimmertag.
Viele neue Bestzeiten bei toller Stimmung gab es für die Nachwuchsschwimmer des 1. Paderborner SV beim 40. Marsberger Schwimmertag zu feiern. Über 500 Starts boten einen passenden Rahmen für den ersten Wettkampf von Annika Magiera, Rebecca Dibblee, Mona Hildebrandt, Lea Kallenbach, Celine Kloidt, Elisabeth Malsam, Melanie Meder, Lina Schnittker, Ruth Eikenberg, Lennart Klüner, Vincent Langen und Johannes Petry. Bei 30 Starts schafften die Paderstädter 27 Bestzeiten, eine auch nicht jeden Tag gebrachte Leistung. Bei den Staffelstarts erreichten die von Sabine Gablik und Meike Sonntag betreuten Domstädter über 4x50m Lagen mit Lina Schnittker, Lea Kallenbach, Ruth Eikenberg und Mona Hildebrandt Platz fünf in 3:05,10 Minuten, so wie auch die Mixed-Staffel über 4x50m Freistil mit Vincent Langen, Elisabeth Malsam, Johannes Petry und Ruth Eikenberg in 2:41,38 Minuten. Die Damenstaffel mit Celine Kloidt, Melanie Meder, Rebecca Diblee und Elisabeth Malsam wurde sechste in 2:57,35 Minuten. ...mehr
[05.06.2015, U. Kramer]
Unterwasserrugby-Bundesliga: 1. PSV zum Abschluss auf Rang 5 — Klassenerhalt nach guten Spielen in Lübeck und Berlin gesichert
Vergrößerung
Das Unterwasserrugby-Team des 1. PSV schaffte in der jetzt zu Ende gegangenen Saison erneut den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga-Nord.
Vergrößerung
Faires Abklatschen des Gegners nach einem anstrengenden Spiel. Mit der Nr. 15 (links) un der Nr. 2 sind Martin Schröder und Mark Wick zu erkennen.
Die beiden letzten Spieltage der Saison 2014/2015 hatten es noch einmal in sich: Die Unterwasserrugby-Spieler/innen des 1. Paderborner Schwimmvereins mussten an den beiden Spieltagen der 1. Bundesliga Nord insgesamt fünf Spiele absolvieren, konnten sich dabei aber trotz einiger personeller Probleme gut aus der Affäre ziehen. Zunächst musste das Team um den "Fachwart Ballsport" des 1. PSV, Lars Keller, nach Bad Oldesloe bei Lübeck reisen. Aus drei Spielen konnte die aus zehn Spielern bestehende Mannschaft zwei Siege einspielen. So nahm man als Erstes dem Gastgeber "DUC Lübeck" mit einem 2:1-Sieg die Punkte ab. Auch im zweiten Spiel gegen die Sporttaucher Berlin blieben die Paderborner auf der Erfolgswelle. Die Hauptstädter wurden mit 3:2 Toren nach Haus geschickt. Das letzte Spiel des Tages gegen die körperlich deutlich überlegenen Spieler des TSC 1957 Rostock mussten musste der heimische Bundesligist allerdings mit 0:4 Toren abgeben. Die Paderborner Tore erzielten Martin Schröder, Lars Keller (2) und Sebastian Niederwestberg (2). ...mehr
[23.05.2015, U. Kramer]
Ute Lenz sah viele positive Ansätze beim PSV-Nachwuchs — Bronze für Albert Luzenko bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Köln
Vergrößerung
Ein junges und erfolgreiches Team vertrat den 1. PSV bei den Jahrgangsmeisterschaften des Landes NRW in Köln. Von links: Louis Kriegs, Isabelle Scheller, Leonie Niggemeyer, Albert Luzenko, Marlene Pape, Robin Brockhaus und Co-Trainerin Judith Knüwer.
Mit einem positiven Ergebnis, so fasste es PSV-Trainerin Ute Lenz zusammen, nahmen die jüngeren Aktiven des 1. Paderborner Schwimmvereins an den NRW- Meisterschaften der Jahrgänge 1999 bis 2003 in Köln teil. Viele neue Bestzeiten erzielten die Nachwuchs-Athleten auf der 50 m-Bahn des Leistungszentrums in der rheinischen Domstadt, doch es blieb auch die Erkenntnis, dass trotz hochmotiviert absolvierter Wettkämpfe teilweise noch etwas Luft nach oben ist und dass es gilt, die Kluft bis zur absoluten Spitze der besten Akteure des Landes in kommenden Trainingseinheiten zu schließen.

Vor allem Albert Luzenko (Jahrgang 2001) ist im Klassement seiner Altersgruppe regelmäßig weit vorn zu finden. Der 14-jährige Schüler schlug in neuer Bestzeit von 0:28,34 min. über 50 m Schmetterling als Dritter an und wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Über 50 und 100 m Freistil (0:26,34 bzw. 0:57,80 min.) verpasste er trotz neuer Bestzeiten das Treppchen nur um Haaresbreite und musste mit dem undankbaren vierten Platz Vorlieb nehmen. Weitere vordere Platzierungen erzielte er über 50 sowie 100 m Brust und stellte damit insgesamt seine Vielseitigkeit unter Beweis, die dem hochtalentierten Schwimmer bei einer konstanteren Trainingsleistung noch deutlich mehr Medaillen bescheren könnte. ...mehr

[17.05.2015, U. Kramer]
PSV-Masters wieder stärkste Mannschaft in OWL — Katrin Kastner fleißigste Punktesammlerin in Lage
Vergrößerung
Das siegreche Team des 1. Paderborner Schwimmvereins
Mit einem deutlichen Vorsprung holten sich die Schwimmer des 1. Paderborner SV den Pokal für den Sieg im Gesamtklassement bei den ostwestfälischen Meisterschaften der Masters im lippischen Lage zurück. Mit 813 Punkten verwiesen die Paderborner den Vorjahressieger SG Oelde (460 Zähler) und die TG Lage (310 Zähler) mit sicherem Abstand auf die Plätze. Fleißigste Punktesammlerin in den Reihen des 1. PSV war dabei einmal mehr Katrin Kastner, die bei ihren neun Starts - einschließlich drei Staffeln - nicht ein einziges Mal geschlagen wurde und so auf eine Ausbeute von 117 Punkten kam. ...mehr
[15.05.2015, U. Kramer]
Marie Brockhaus erneut NRW-Meisterin in der offenen Klasse — PSV-Akteure mit viel Licht und etwas Schatten in Warendorf
Vergrößerung
Marie Brockhaus
Die 17-jährige Marie Brockhaus sorgte mit ihrem NRW-Titel im Sprint über 50 m Rücken erneut für das Highlight bei den Landesmeisterschaften im Schwimmen. Im Leistungszentrum der Bundeswehr in Warendorf konnte die Schülerin des Helene-Weber-Berufskollegs trotz starker Konkurrenz aus den 106 teilnehmenden Vereinen des größten deutschen Landesschwimmverbandes in 0:30,24 min. als Siegerin anschlagen und so ihren Titel als NRW-Meisterin der offenen Klasse aus dem letzten Jahr verteidigen. Doch mit dieser Goldmedaille war der Hunger noch nicht gestillt, denn über 200 m Schmetterling (2:20,60 min., Platz 2), und 200 m Rücken (Bestzeit in 2:20,31 min., Platz 3) sicherte sich Marie Brockhaus zwei weitere Plaketten in der offenen Klasse. In ihrem Jahrgang 1998 gewann sie darüber hinaus noch zweimal Gold und viermal Silber, unter anderem über 100 m Schmetterling (Bestzeit in1:03,78 min.). Nach einer kurzen Phase mit etwas verhaltenen Zeiten ist die ehrgeizige Musterschülerin von PSV-Trainerin Ute Lenz also wieder klar auf Kurs und bestens vorbereitet für die Anfang Juni kommenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. ...mehr
[07.05.2015, U. Kramer]
Ex-PSVer Wiesner beim Int. WABA-PaderSchwimmCup überragender Akteur — Isabelle Scheller, Lukas Brockhaus und Albert Luzenko gewinnen Kreis-Wertung
Vergrößerung
Erfolgreichste Schwimmerin aus dem Kreis Paderborn beim WABA-PaderSchwimmCup war Isabelle Schell vom heimischen 1. PSV, die durch Diethelm Krause, Präsident des Kreissportbundes (links), und Jürgen Fuest mit einem Pokal für ihre guten Leistungen ausgezeichnet wurde.
Vergrößerung
Bei den Herren siegten Lukas Brockhaus (links) und Albert Luzenko punktgleich in der Wertung des besten Schwimmers aus dem Kreisgebiet. Mit ihnen freut sich PSV-Präsident Ulrich Kramer (rechts).
Spannende Wettkämpfe über zwei Tage sah die Paderborner Schwimmoper beim Internationalen WABA-PaderSchwimmCup, und der herausragende Akteur war ein Ex-Paderborner: Andreas Wiesner, im Dezember des vergangenen Jahres aus beruflichen Gründen nach Mainz gewechselt, der bei sieben Starts sechs neue Veranstaltungsrekorde erzielte und sich dafür die vom 1. Paderborner SV ausgesetzten Prämien sicherte. Bei den Damen waren Christine Schubert (Wasserfreunde Bielefeld) mit zwei neuen Rekorden sowie Karolin Kuhlmann (SC Steinhagen-Amshausen) und Marie Brockhaus vom gastgebenden 1. PSV auf diesem Sektor jeweils einmal erfolgreich. Der Sieg in der Gesamtwertung und damit der vom Paderborner Bildhauer Michael Diwo gestiftete Wanderpokal ging erneut an das Team der Wasserfeunde Bielefeld, das mit 1.312 Punkten klar vor der SG ACT Baunatal (655) und dem SC Steinhagen-Amshausen (627) lag. Platz vier ging an den BSV "Friesen" Berlin, der 1. PSV hatte als einladendes Team auf diese Wertung verzichtet. Dennoch gab es noch Erfreuliches für das Team von Ute Lenz, denn mit Isabelle Scheller bei den Damen sowie einem Doppelsieg bei den Herren durch Lukas Brockhaus und Albert Luzenko blieben die vom Kreissportbund gestifteten Pokale für die erfolgreichsten Akteure aus dem Kreisgebiet ausnahmslos in den Reihen des 1. Paderborner SV. ...mehr
[04.05.2015, I. Hansmann]
Ergebnisse WABA PaderSchwimmCup 2015
Die Ergebnisse des WABA PaderSchwimmCups am 02. und 03. Mai 2015 in der Schwimmoper in Paderborn sind online. Ein ausführlicher Bericht folgt. ...mehr
[27.04.2015, U. Kramer]
Internationaler WABA-PaderSchwimmCup am 2./3. Mai in der Schwimmoper — Heimische Schwimmer/innen mit guten Chancen
Vergrößerung
Im Vorjahr konnten PSV-Präsident Ulrich Kramer (links) und Diethelm Krause (Kreissportbund, KSB) den vom KSB ausgesetzten Pokal für den besten Schwimmer aus dem Kreisgebiet an Andreas Wiesner überreichen.
Mit der Unterstützung der Fa. WABA Farbengroßhandlung Walter Braun als Hauptsponsor und einiger weiterer heimischer Unternehmen ist es den Organisatoren des 1. Paderborner Schwimmvereins um Ingemar Hansmann erneut gelungen, für spannende Wettkämpfe auf der 50 m-Bahn der Schwimmoper zu sorgen. Annähernd 500 Sportler/innen aus Nordrhein-Westfalen, aus den Landesschwimmverbänden Berlin (zwei Clubs), Hessen und Rheinland sowie erstmals eine Teilnehmerin aus Frankreich (Caen/Normandie) werden am Samstag, 2. Mai, und Sonntag, 3. Mai, beim Internationalen WABA-PaderSchwimmCup des 1. Paderborner SV in der Schwimmoper am Maspernplatz an den Start gehen. Neben den Assen des Gastgebers wie Marie Brockhaus, Pia Lück, Lena Marie Precht, Leoni Cramer oder Albert Luzenko werden mit Andreas Wiesner, der zum Jahresende vom 1. PSV nach Mainz gewechselt ist, den beiden Bielefelderinnen Christine Schubert und Karolin Pult, Anna Vahldiek aus Herford, Henrik Terholsen aus Steinhagen-Amshausen sowie Jan Lukas Beckmann aus Baunatal einige Top-Athleten um die vom Veranstalter ausgelobten Rekord-Prämien fighten. Das verspricht schon im Vorfeld interessante Wettkämpfe. Auch Paderborns aufstrebende Nachwuchsschwimmer/innen wie Charlotte Oesterreich, Maya Noster oder Lukas und Robin Brockhaus werden die Gelegenheit nutzen, sich mit der überregionalen Konkurrenz zu messen und um die vom Kreissportbund gespendeten Pokale kämpfen. Zuschauer sind - bei freiem Eintritt - herzlich willkommen. Für den öffentlichen Badebetrieb bleibt die Schwimmoper an beiden Tagen mit Ausnahme der Saunabereiche geschlossen.
[27.04.2015, U. Kramer]
PSV-Masters: Iris Kürten-Schwabe Internationale Deutsche Meisterin — Großartige Erfolge für Paderborner Schwimmer/innen in Köln
Vergrößerung
Die erfolgreichen PSV Masters bei den Internationalen Deutschen Mastersmeisterschaften der Langen Strecken in Köln
Bei den 31. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters "Lange Strecken" im Landesleistungszentrum Köln errang Iris Kürten-Schwabe vom 1. Paderborner SV über 200 m Brust in guten 3:27,16 min. den Titel der Internationalen Deutschen Meisterin. Bei starker Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet sowie Aktiven aus Belgien, Russland und der Schweiz, die auf der 50 m-Bahn unweit der Köln-Arena mehr als 1.000 Einzelstarts und 202 Staffelstarts absolvierten, konnten die heimischen Masters-Schwimmer/innen wieder einmal ihre Klasse unter Beweis stellen. ...mehr
[24.04.2015, I. Hansmann]
Meldeergebnis WABA PaderSchwimmCup 2015
Das Meldeergebnis für den WABA PaderSchwimmCup am 02. und 03. Mai 2015 in der Schwimmoper in Paderborn sowie ein Infoschreiben an alle teilnehmenden Vereine ist online. ...mehr
[24.04.2015, U. Kramer]
PSV-Schwimmer in Warendorf: Pia Lück in guter Form
Vergrößerung
Pia Lück
Bei guten Bedingungen kann man einfach gut schwimmen. Diese Erkenntnis machten die Akteure der 1. Und 2. Mannschaft des 1. Paderborner Schwimmvereins jetzt im Rahmen des 36. Warendorfer Sparkassenpokalschwimmens. Auf der 50 m-Bahn des Hallenbades im Bundeswehr-Stützpunkt waren 44 Clubs hauptsächlich aus dem Bereich des Landesverbandes NRW am Start zu einem ersten großen Test vor den in Kürze stattfindenden Meisterschafen auf Landes- und Bundesebene, so dass für eine durchaus respektable Konkurrenzsituation für die von Ute Lenz und Markus Hoffmann betreuten Akteure des heimischen Schwimmvereins gesorgt war. In der Gesamtwertung landete der 1. PSV dabei auf einem guten sechsten Rang. ...mehr
[22.04.2015, Steffi Flüter und Sabine Lück
Internationaler WABA PaderSchwimmCup 2015 am 02. und 03. Mai 2015 in der Schwimmoper in Paderborn
Liebe Eltern der Schwimmer/innen! Unser Wettkampf, findet am 2. und 3. Mai 2015 in der Schwimmoper statt! Wie jedes Jahr ist die Mitarbeit von allen Eltern gefragt, denn auch in diesem Jahr möchten wir einen schönen Wettkampf ausrichten. ...mehr
[20.04.2015, U. Kramer]
PSV Clubhaus-Putz am 09. Mai 2015 — Spende drei Stunden Zeit für Deinen Verein!
Vergrößerung
PSV Clubhaus-Putz 2014
Liebe Mitglieder des 1. Paderborner SV, am Samstag, 09. Mai 2015, um 10:00 Uhr ist der jährliche Clubhaus-Putz terminiert. Wir freuen uns über Helfer, die an diesem Tag ca. drei Stunden Zeit für unseren Verein spenden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wer dabei sein kann, gibt uns bitte Rückmeldung per E-Mail an info@paderborner-sv.de und/oder via Doodle http://doodle.com/8u7stkp52ks4icgp.
[16.04.2015, U. Kramer]
Marie Brockhaus im A-Finale bei den "offenen Deutschen" — PSVer mit Erfolgen in Berlin
Vergrößerung
Das PSV-Quartett mit (von links) Leoni Cramer, Marie Brockhaus, Lena-Marie Precht und Pia Lück überzeugte bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin.
Ganz Deutschland konnte das Finale der besten Schwimmerinnen der Republik über 200 m Schmetterling live aus Berlin in der Sport-Reportage miterleben. Als siebtschnellste Akteurin hatte Marie Brockhaus vom 1. Paderborner SV am Vormittag diesen Endlauf erreicht, war mit 2:16,71 min. eine neue persönliche Bestzeit geschwommen und hatte den von ihr gehaltenen OWL-Rekord geknackt. Ohne intensive Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften war sie in die Bundeshauptstadt gereist, soll doch der Saisonhöhepunkt Anfang Juni bei den Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften an gleicher Stelle liegen. Und dann das Finale. Gerade drei Sekunden hinter der Dritten schlägt Marie in 2:15,67 min. an. Platz 8 von 10 Finalisten, neue Bestzeit, neuer OWL-Rekord. Und eine strahlende Trainerin Ute Lenz: "Marie hat alles richtig gemacht. Gutes Einschwimmen, eine professionelle Einstellung in der Pause zwischen den Rennen und ein hochkonzentriertes Herangehen an den Wettkampf, in dem sie dann meine taktischen Vorgaben optimal umgesetzt hat."

Die anderen Starts der 17-jährigen Schülerin des Helene-Weber-Berufskollegs über 50 (0:30,15 min.) und 100 m Rücken (1:04,87 min.) sowie 400 m Lagen (5:04,90 min.) waren in Ordnung, hier lag Marie Brockhaus in der Norm und konnte die notwendige Wettkampfhärte und -erfahrung sammeln. Dies gilt auch für Leoni Cramer, die über 50, 100 und 200 m Brust (0:34,94/1:15,62/2:43,25 min.) ihre Qualifikationszeiten für die deutschen Juniorenmeisterschaften bestätigen konnte, obwohl sie sicher mit ihren Gedanken auch schon bei der bevorstehenden Abiturprüfung war.

Pia Lück und Lena-Marie Precht, die in Berlin über 50 und 100 m Schmetterling (0:29,48/1:05,45 min) bzw. über 1.500 m Freistil (18:51,20 min.) an den Start gingen, hatten noch etwas Luft nach oben. Doch bis Anfang Juni sind noch mehr als sechs Wochen Zeit für den Feinschliff, und dann geht es in Berlin um Titel und Platzierungen in den Jugend- und Juniorenklassen.

[03.04.2015, I. Hansmann]
Melde-Datei — PaderSchwimmCup 2015
Vergrößerung
Die Melde-Datei zum Internationalen PaderSchwimmCup am 02. und 03. Mai 2015 (Meldeschluss: Mittwoch 22. April 2015) in der Schwimmoper in Paderborn ist online. ...mehr
[03.04.2015, U. Kramer]
Pokale für Charlotte Oesterreich und Lukas Brockhaus — PSV-Schwimmer beim Sparkassen-Cup in Hamm am Start
Vergrößerung
Diese jungen Ladies des 1. Paderborner SV zeigten in Hamm tolle Leistungen. Von links: Leonie Niggemeyer, Maya Noster, Marlene Pape und Charlotte Oesterreich.
Vergrößerung
Felix Hanselle, Thore Schorat, Louis Pietsch
Mit einer aus den Trainingsgruppen 1 und 2 zusammengesetzten Mannschaft ging der 1. Paderborner Schwimmverein beim 8. Hammer Sparkassen-Cup in an den Start. Als einziger Finalteilnehmer des aufgrund anderer Wettkampfverpflichtungen dezimierten PSV-Teams konnte sich Thore Schorat für einen Endlauf in der offenen Klasse qualifizieren und schwamm hier über 50 m Brust in 0:33,41 min. eine ordentliche Zeit. Doch für die Sahnehäubchen dieser hochkarätig besetzten Veranstaltung sorgten Charlotte Oesterreich und Lukas Brockhaus, beide Jahrgang 2005: Die Nachwuchs-Asse, die sich aus Herford bzw. Rheda-Wiedenbrück kommend dem Paderborner SV angeschlossen und seither eine phantastische Entwicklung genommen haben, gewannen in Hamm ebenso wie Tarek Schmidt, Jahrgang 2004, je einen Pokal für die punktbeste Leistung ihrer Altersklassen. ...mehr
[03.04.2015, U. Kramer]
Leoni Cramer, Pia Lück und Marie Brockhaus überzeugten — PSV-Akteure in Lüttich, Bochum und Osnabrück mit tollen Zeiten
Vergrößerung
Leoni Cramer (mitte) überzeugte beim Grand Prix International im Belgischen Seraing bei Lüttich als Siegerin in der offenen Klasse über 100 und 200 m Brust.
Vergrößerung
Marie Brockhaus (mitte) gewann die Wertung in der offenen Klasse über 200 m Schmetterling
Das war wieder ein umtriebiges Wochenende für die Akteure des 1. Paderborner Schwimmvereins und ihre Trainer! An gleich drei Standorten - im Belgischen Seraing bei Lüttich, in Bochum und Osnabrück waren die Schützlinge von Ute Lenz im Einsatz, und von allen drei Wettkampfschauplätzen können feine Ergebnisse vermeldet werden. Ute Lenz: "Mit dem <<Ranking-Wochenende>>, bei dem sich die Aktiven nochmals für die kommenden Landesmeisterschaften sowie die Deutschen Meisterschaften im April und die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Anfang Juni - beide in Berlin - qualifizieren konnten, bin ich mehr als zufrieden. Jetzt folgt in den Osterferien ein hartes Trainingslager in Paderborn, bei dem wir die gute Infrastruktur der Sportstadt Paderborn nutzen werden, und dann können die Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene kommen!" ...mehr

weitere Meldungen im Archiv


© 2004 - 2018 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 25.09.2015
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de