Startseite+
Startseite
Startseite
News Archiv

Aktuell
News-Archiv 17
News-Archiv 16
News-Archiv 15
News-Archiv 14
News-Archiv 13
News-Archiv 12
News-Archiv 11
News-Archiv 10
News-Archiv 09
News-Archiv 08
News-Archiv 07
News-Archiv 06
News-Archiv 05
News-Archiv 04
News-Archiv 03
News-Archiv 02

PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
News 2018
[17.09.2018, Inés Schuh / Sara Lohr]
Schnupper-Training beim 1. PSV — 04. Oktober, 08. November und 06. Dezember 2018
Vergrößerung
Damit am Schwimmen interessierte Kinder die Sportart ausprobieren können und mal sehen wie ein Training verläuft, bietet der 1. Paderborner SV in diesem Jahr noch drei Schnupper-Trainings-Termine an. Die Angebote sind für Kinder im Alter von 6-10 Jahren, Voraussetzung ist auch das Bronzeabzeichen:

04. Oktober 2018, 08. November 2018 und 06. Dezember 2018

Treffen: 16.30 Uhr im Eingangsbereich der Schwimmoper
Ende: 17.15 Uhr
Ansprechpartner: Sara Lohr, E-Mail schwimmtraining@paderborner-sv.de

Wir bitten um vorherige Anmeldung via E-Mail.
[14.09.2018, U. Kramer]
Europameisterschaft der Masters: Dreimal Silber für Britta Schindewolf — Kleines PSV-Team in Kranj/Slowenien am Start
Vergrößerung
Die beiden PSV-Schwimmerinnen während der EM in Kranj. Links im Bild die dreifache Silbermedaillengewinnerin Britta Schindewolf, rechts Gabi Sewald.
Einen Titel hat sie knapp verpasst, doch mit drei Silbermedaillen darf sich Britta Schindewolf, erfolgreiche Masters-Schwimmerin des 1. Paderborner SV, zu den erfolgreichsten deutschen Teilnehmerinnen an den Europameisterschaften der Masters im slowenischen Kranj zählen. Über 200, 400 und 800 m Freistil (Zeiten: 2:33,24 / 5:23,62 / 11:09,38 min.) schlug die konditionsstarke Pädagogin der Paderborner Fürstenberg-Realschule jeweils als zweitschnellste Frau Europas in der Altersklasse 55 an. Einzig und allein die Irin Dymphna Morris war in diesen Disziplinen, in denen jeweils zwischen 20 und 30 Akteure ihrer Altersklasse am Start waren, schneller als die amtierende Sportlerin des Jahres in Salzkotten, die seit vielen Jahren für den 1. Paderborner Schwimmverein auf nationaler und internationaler Ebene Medaillen sammelt wie andere Leute Briefmarken - sofern es so etwas noch gibt. Mit einem 4. Platz über 100 m Freistil sowie Rang 6 über die 50 m (1:09,55 / 0:31,71 min.) rundete Britta Schindewolf ihre bisher erfolgreichsten Europameisterschaften würdig ab.

Gabi Sewald ging in Kranj in der Altersklasse 60 viermal an den Start. und platzierte sich in den Freistildistanzen von 50 bis 400 m jeweils im vorderen Mittelfeld. Ihr persönliches Resümee: "Ich hatte zwar keine Medaillenchancen, bin aber mit meinen Zeiten sehr zufrieden!" unterstreicht die starke Konkurrenz, die bei diesen kontinentalen Titelkämpfen am Start war, denn schließlich ist auch Gabi Sewald seit Jahren ein Leistungsträger innerhalb des PSV-Mastersteams.

[06.08.2018, A. Pietsch]
Einladung zum Sommerfest 2018

Liebe Mitglieder, liebe Eltern der Aktiven, liebe Freunde und Förderer des 1. PSV!
im Namen des Präsidiums laden wir Euch zum diesjährigen Sommerfest am Samstag, den 01.09.2018 ab 15:30 Uhr im und ums Clubhaus am Lippesee herzlich ein. Wir hoffen auf rege Beteiligung und freuen uns auf ein schönes Fest mit Euch.

Bis dahin liebe Grüße, im Namen des Präsidiums
Agi Pietsch, Fachwartin für Veranstaltungen

Einladung zum Sommerfest 2018 (PDF-Datei, 465 kb, 1 Seite)

[27.07.2018, R. Reeschke]
Kursangebote ab September 2018
Die Kursangebote für Erwachsene nach den Sommerferien sind online. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die weiteren Informationen zu den Kursen (Wassergymnastik, Aqua-Jogging und Aquatic-Fitness) für den Zeitraum September bis Dezember 2018 finden Sie hier.
[11.07.2018, U. Kramer]
Am 12. Juli 2018 kein Vereinsschwimmen
Am Donnerstag, 12.07. findet wegen einer Betriebsversammlung der PaderBäder GmbH kein Training bzw. Vereinsschwimmen in der Schwimmoper statt.
[04.07.2018, T. Schorat]
1. PSV mehrfach auf dem Treppchen bei den NRW Meisterschaften
Vergrößerung
Die PSV Mannschaft von links nach rechts: Hinten: Trainerin Ute Lenz, Mats Kellner, Rene Pascal Knott, Lena Marie Precht, Marie Brockhaus, Marlene Pape, Pia Lück, Robin Brockhaus, Trainer Felix Kleiner; Vorn: Tamara Salay, Sina Wille, Charlotte Borghoff, Hannah Pape
Vergrößerung
Die Titelträger von links nach rechts: Marie Brockhaus, Lena Marie Precht, Marlene Pape, Sina Wille, Rene Pascal Knott
Zwei anstrengend Wettkampftage bei den NRW Meisterschaften lagen vor der ersten Mannschaft des Paderborner Schwimmvereins. Austragungsort war das frisch renovierte 50m Wettkampfbecken in Wuppertal. Die Bedingungen waren also hervorragend. Für das Gros der Mannschaft war dies der saisonale Höhepunkt, weshalb es darum ging gegen die Konkurrenz aus dem gesamten Bundesland zu bestehen und möglichst gute Platzierungen zu erreichen. Leider gelang dies nicht allen Athletinnen und Athleten und so waren die erzielten Ergebnisse eher durchwachsen.

Die Jüngsten der PSVler zeigten dabei einen guten Start. Leonie Niggemeyer, Sina Wille und Marlene Pape schwammen alle einen engagierten Wettkampf und bestätigten ihre Leistungen der vergangenen Wochen. Sina Wille aus dem Jahrgang 2003 erschwamm sich dabei über die 200m Rücken die Bronzemedaille. Durch neue Bestzeiten zauberten vor allem Tamara Salay und Hannah Pape ein Lächeln in das Gesicht ihrer Trainerin Ute Lenz. Beide schwammen über alle drei Strecken ihrer Hauptlage (50m,100m und 200m), Tamara Salay Brust und Hannah Pape Kraul, neue Bestzeiten. ...mehr

[11.06.2018, T. Schorat]
Knott mehrfach im Finale bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften
Vergrößerung
PSV Talente Marlene Pape (links) und Rene Pascal Knott (rechts) mit ihrer Trainerin Ute Lenz
Wenn auch nur mit zwei qualifizierten Schwimmern, reiste die Trainerin des 1. Paderborner Schwimmvereins Ute Lenz, zu den deutschen Jahrgangsmeisterschaften nach Berlin in die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE). Hier ging es für die beiden Schwimmer Marlene Pape und Rene Pascal Knott darum, sich der nationalen Konkurrenz in ihrer Altersklasse zu stellen und bestmögliche Zeiten ins Wasser zu bringen. Für alle Beteiligten stellt dieser Wettkampf regelmäßig ein saisonaler Höhepunkt dar.

Marlene Pape, Jahrgang 2003, qualifizierte sich über die 100m Rücken in einer Zeit von 1:09,2 und konnte diese Zeit bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften auf 1:08,9 verbessern. Diese Zeit brachte ihr den 19. Platz in der Alterslasse 2003 ein. Auch die Kurzdistanz von 50m Rücken verliefen gut und so bestätigte sie ihre gute Form in einer Zeit von 0:31,8. ...mehr

[11.06.2018, T. Schorat]
Deutsche Meisterschaften der Masters: PSV sieben Mal auf dem Treppchen
Vergrößerung
Die erfolgreichen PSVler: Ines Kürten Schwabe, Gabriele Sewald, Patrick Zelichowski und Ines Schuh
Mit einer kleinen aber hochmotivierten Gruppe an Schwimmerinnen und Schwimmern reiste der 1. PSV zu den deutschen Meisterschaften des Masters nach Osnabrück in das Nettebad nach Osnabrück. Hier gaben Iris Kürten Schwabe, Ines Schuh, Gabriele Sewald und Patrick Zelichowski ihr bestes um in ihrer jeweiligen Altersklasse eine möglichst hohe Platzierung zu erzielen. Die erste Platzierung des PSV erzielte Gabriele Sewald über die 100m Freistil Distanz in einer 1:24,43 den dritten Platz in der Altersklasse 60 belegte. In der selben Altersklasse sicherte sich Iris Kürten Schwabe gleich über drei Strecken einen Medaillenplatz. So konnte sie über die 100m Brust (1:37,8) den dritten Platz, über die 100m Schmetterling (1:37,52) ebenfalls den dritten Platz und über die 50m Brust (0:44,04) den zweiten Platz belegen. Gegen Starke Konkurrenz musste sich Patrick Zelichowski in der Altersklasse 25 durchsetzen. Dies gelang ihm jedoch hervorragend. Trotz suboptimaler Vorbereitung konnte er über seine Paradestrecke, die 50m Brust, den ersten Platz belegen (0:30,59). Auch über die 50m Schmetterling und 50m Freistil belegte er jeweils den zweiten und dritten Platz. Mit von der Partie war auch Ines Schuh, die ebenfalls in der Altersklasse 25 startete. Sie zeigte gute Leistungen über die 50,100 und 200m Freistil, konnte aber keine top drei Platzierung erschwimmen und verfehlte die Top Ten Platzierung zweimal sehr knapp.
[11.05.2018, T. Schorat]
Doppel Gold für Hoppe — Weitere PSV-Aktive unter den Top-Ten
Vergrößerung
Zwei Titel für Emily Hoppe (mitte)
Für die jüngeren Athleten des PSV galt es am Wochenende ihre Leistungen im Dortmunder Südbad unter Beweis zu stellen, um beim NRW weiten Vergleichswettkampf eine möglichst beste Platzierung zu erreichen. Den Anfang machte Lucas Theiner über die Bruststrecken. Über die 200m schwamm er eine Bestzeit (0:33,91) und über die Sprintstrecke 50m 0:33,91. Eine gute Leistung zeigte Vincent Flottmeyer über die 100m Rücken in einer Zeit von 1:06,68. Melanie Meder konnte eine erfreuliche Zeit und gleichzeitig neue persönliche Bestzeit über die 100m Freistil erzielen, erreichte dennoch nicht die Pflichtzeit für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften. PSV-Trainerin Ute Lenz: "trotz einiger Bestzeiten liegt noch viel Arbeit vor uns!".
Fortschritte zeigte auch Schmetterling-Spezialist Anes Omnerinovic. Dieser schwamm vorweg eine Bestzeit über die 50m Freistil (0:29,17), kämpft sich nah an seine bestehende Bestzeit über die 100m Schmetterling ran (1:11,09) und belegte den vierten Platz über die 200m Schmetterling in neuer Bestzeit (2:40,09). Auch undankbarer Vierter, trotz Bestzeiten über 50/100/400m Freistil und 50m Schmetterling, wurde Lukas Brockhaus. Besondere Aufmerksamkeit zog Emily Hoppe auf sich. Sie vertrat die Vereinsfarben bestens. Sie schwamm Bestzeit über die 50m Freistil (0:30,68) und 100m Schmetterling (1:12,74) und belegte über diese Strecke den ersten Platz im Jahrgang 2006. Weiterhin wurde sie Vizemeistersterin über die 50m Schmetterling (0:31,91) und holte sich ihr zweites Gold über die 200m Schmetterling (2:47,17). Alle anderen Paderborner Athleten schwammen einen konzentrierten Wettkampf und im Rahmen ihrer Möglichkeiten.
[01.05.2018, U. Kramer]
23. PaderSchwimmCup: Hannah Pape mit starken Verbesserungen — Drei Deutsche Meister aus München und Marie Brockhaus pulverisieren gleich 18 Veranstaltungsrekorde
Vergrößerung
Mit Pokalen für die besten Leistungen von Akteuren aus dem Kreisgebiet zeichneten Fabienne Fulland (links) und Ulrich Kramer (rechts) Lukas Brockhaus (2. v.l.) und den punktgleichen René Pascal Knott bei den Herren sowie Marie Brockhaus bei den Damen aus.
Vergrößerung
Mit einer großen Mannschaft war der 1. Paderborner SV bei seinem 23. PaderSchwimmCup - hier in einer Wettkampfpause vor der Schwimmoper - vertreten.
Die 23. Auflage des PaderSchwimmCups wird als besonders "prämienträchtig" in die Annalen des ausrichtenden 1. Paderborner Schwimmvereins eingehen. Mit dem Ex-PSVer Andreas Wiesner, Max Nowosad und Johanna Roas (alle SG Stadtwerke München, je fünf Bestmarken) sowie Marie Brockhaus (1. PSV) waren gleich vier Akteure am Start, die insgesamt 18 neue Veranstaltungsrekorde aufstellen und mit der vom Veranstalter ausgelobten Prämie ihre Kassen aufbessern konnten. Nur ganz knapp über der 400 m Freistil-Bestzeit blieb Lena-Marie Precht, der insofern die Anerkennung für ein anstrengendes Rennen verwehrt blieb. Doch zählte sie neben den drei amtierenden Deutschen Meistern aus München und der aktuell Zweiten der Deutschen Bestenliste über 200 m Schmetterling, Marie Brockhaus, zu den Glanzlichtern des zweitägigen Wettkampfes in der Schwimmoper. Mit Marie Brockhaus, ihrem Bruder Lukas und dem punktgleichen René Pascal Knott wurden gleich drei PSVer mit den Pokalen des Kreissportbundes für die besten Leistungen der Teilnehmer/innen aus dem Kreisgebiet ausgezeichnet. Den Pokal für die beste Mannschaft entführten - bei einem Verzicht des Gastgebers - erneut die Wasserfreunde auch Bielefeld.

Mehr als zufrieden zeigte sich abschließend PSV-Präsident Ulrich Kramer: "Wir haben wieder einen guten Wettkampf ausgerichtet, der sowohl in der Spitze als auch in der Breite Maßstäbe gesetzt hat. Neben allen anderen helfenden Händen aus dem Orga-Team um Ingemar Hansmann und Agi Pietsch waren besonders die beiden Sprecher Judith Knüwer und Rainer Tohermes dafür verantwortlich, dass die sehr gut besuchte Veranstaltung mit ihren über 600 Teilnehmern/innen zügig über die Bühne ging. Bei allen fleißigen Händen möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal bedanken!" ...mehr
[01.05.2018, T. Schorat]
Marie Brockhaus und Lena-Marie Precht bestätigen Zugehörigkeit zu den Top Ten Deutschlands
Vergrößerung
Marlene Pape (links) und Lena-Marie Precht, hier während einer kurzen Trainingspause, konnten schon kurz nach einem anstrengenden Trainingslager bei Wettkämpfen in Dortmund und Solingen mit guten Ergebnissen aufwarten.
Die Erwartungshaltung von Trainerin Ute Lenz war hoch - und die Paderborner Chef-Trainerin wurde von ihren Schützlingen nicht enttäuscht: Die Akteure der ersten Mannschaft des 1. Paderborner SV starteten mit vielen persönlichen Erfolgen in Berlin, Bochum und Warendorf. Marie Brockhaus zeigte bei den German Open in Berlin in bekannter Manier ihr schwimmerisches Potential. Vor allem in ihrer Hauptlage Schmetterling - und hier über die über die 200m-Distanz - konnte sie besonders glänzen. Sie qualifizierte sich für das Finale dieses von den besten Clubs Deutschlands und mehrerer Anrainerstaaten besuchten Wettkampfes und belegte über diese Strecke den zweiten Platz hinter Top-Schwimmerin und Olympiateilnehmerin Franziska Hentke. Damit schob sich Marie nun auch in der aktuellen deutschen Bestenliste auf den zweiten Rang vor. Ebenso überzeugte sie über die 100m Schmetterling (1:01,23 min.), 100m Rücken und 50m Rücken. Auf allen drei Strecken schwamm sie starke Zeiten und drang bis in das jeweilige Finale vor. ...mehr
[01.05.2018, U. Kramer]
PSV-Masters bei den "Deutschen" in Wetzlar erfolgreich — Titel für Iris Kürten-Schwabe und Leoni Cramer
Vergrößerung
Deutsche Meisterin Iris Kürten-Schwabe
Vergrößerung
Deutsche Meisterin Leoni Cramer
Zwei Titel und vier weitere Medaillen konnten die Masters des 1. Paderborner Schwimmvereins von den 34. Deutschen Meisterschaften "Lange Strecke" der Masters in Wetzlar/Lahn an die Pader entführen. Genau 208 Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet sowie Teams aus Österreich, Italien, Luxemburg, Frankreich sowie aus der Schweiz und der Slowakei hatten zu diesem Großereignis gemeldet, und entsprechend stark war die Konkurrenz in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen. Dennoch konnten Leoni Cramer in der AK 20 über 200 m Brust vollends überzeugen und sich hier den Titel in guten 2:49,54 min. sichern. Auch Iris Kürten-Schwabe, seit Jahren immer wieder bei der Vergabe von Titeln auf überregionaler Ebene dabei, siegte in ihrer Altersklasse über 200 m Schmetterling (3:37,27 min.). Über 200 m Brust schwamm sie knapp am "Treppchen" vorbei auf den vierten Rang.

Gleich drei Medaillen sicherte sich Britta Schindewolf. Sie wurde Vizemeisterin in der AK 55 über 800 m Freistil (11:30,06 min.) und jeweils Dritte über 400 m Freistil (5:28,07 min.) und auf der langen Distanz von 1.500 m Freistil in 21:38,48 min. Fabian Hoya, auf der 50 m-Bahn des Hallenbades der Stadt Wetzlar ebenfalls dreimal am Start, wurde Vizemeister über 200 m Brust in guten 2:51,18 min. und belegte über 800 und 1.500 m Freistil (10:25,62/20:02,22 min.) die Plätze 4 und 5 in der AK 30. Benjamin Wulf schwamm in der AK 25 die 400 m Freistil in sehr guten 4:45,70 min., kam damit aber in dem Elitefeld "nur" auf Rang 5 ins Ziel und unterstrich damit deutlich das hohe Niveau dieser internationalen Titelkämpfe.

[30.04.2018, I. Hansmann, U. Kramer]
Ergebnisse PaderSchwimmCup 2018
Die Ergebnisse des PaderSchwimmCups am 28. und 29. April 2018 in der Schwimmoper in Paderborn sind online. Viele Fotos (72) sind hier online. Ein ausführlicher Bericht folgt. ...mehr
[24.04.2018, I. Hansmann]
Meldeergebnis — PaderSchwimmCup 2018
Das Meldeergebnis zum Internationalen PaderSchwimmCup am 28. und 29. April 2018 in der Schwimmoper in Paderborn ist online. ...mehr
[23.04.2018, U. Kramer]
23. PaderSchwimmCup am 28./29. April: 1. PSV erwartet rund 600 Aktive — Interessante Schwimmwettkämpfe: Drei aktuelle Deutsche Meister am Start
Vergrößerung
Das Paderborner Quartett mit René Pascal Knott, Marie Brockhaus, Trainerin Ute Lenz und Lena-Marie Precht (von links) hofft auf viele PSV-Siege beim 23. PaderSchwimmCup. Doch die Konkurrenz, die aus ganz Deutschland nach Paderborn kommt, ist ungeheuer stark.
Die Highlights werden vermutlich von einem Dreigestirn der SG Stadtwerke München gesetzt: Mit Johanna Roas, Max Nowosad und dem früheren PSVer Andreas Wiesner sind gleich drei aktuelle Deutsche Meister am Start, die im November letzten Jahres in Berlin bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Goldmedaillen und Titel gewinnen konnten. Sie werden an den beiden Wettkampftagen in der Schwimmoper den heimischen Akteuren mehr als eine echte Konkurrenz sein und sicher die ein oder andere Rekordprämie - für einen Veranstaltungsrekord hat der 1. Paderborner SV eine Auszeichnung von 100 Euro ausgelobt - mit an die Isar nehmen. A propos Konkurrenz: Mit Marie Brockhaus, Dritte der Deutschen Meisterschaften über 200 m Schmetterling, Lena-Marie Precht, in Berlin Vierte über 1.500 m Freistil, und René Pascal Knott sind auch drei Hochkaräter dabei, die die Farben des ausrichtenden 1. PSV vertreten. ...mehr
[23.04.2018, M. Obelode / U. Kramer]
Frühjahrsputz rund ums Clubhaus 2018
Vergrößerung
Von links: Ulrich Kramer, Matthias Kellner, Martin Obelode, Josef Rudack, Caroline Ernst mit ihrem Neffen, Agi Pietsch, Klaus Kastner, Katrin Kastner, Jürgen Fuest und Burkhard Wilmes.
Elf fleißige Gesellen sorgten in bester Teamarbeit für Sauberkeit im und am Clubheim, so dass am vergangenen Samstag bei bestem Wetter innerhalb weniger Stunden das Haus des 1. Paderborner Schwimmvereins am Lippesee wieder in vollem Glanz erstrahlte. Da hatten sich die Helfer im Anschluss ein leckeres Grillwürstchen redlich verdient...
[23.04.2018, T. Schorat]
Trainingslager der beiden PSV-Mannschaften tragen erste Früchte — Paderborner Schwimmer an drei Orten in der Erfolgsspur
Vergrößerung
Marlene Pape (links) und Lena-Marie Precht, hier während einer kurzen Trainingspause, konnten schon kurz nach einem anstrengenden Trainingslager bei Wettkämpfen in Dortmund und Solingen mit guten Ergebnissen aufwarten.
Die gesamte erste Mannschaft des 1. Paderborner SV bestach am Wochenende beim Internationalen Speedo-Schwimm-Meeting im Dortmunder Südbad, beim 6. Internationaler Stadtwerke Solingen Cup sowie beim Swim Cup Eindhoven/Niederlande (jeweils 50m-Bahn) mit guten Leistungen. So hat sich ausnahmslos die gesamte Trainingsgruppe, trotz zurückliegendem Trainingslager und der damit einhergehenden Erdschöpfung, für die NRW- Meisterschaften qualifiziert. Besonders starke Leistungen zeigten bereits zu diesem Zeitpunkt Lena-Marie Precht, Marlene Pape und René Pascal Knott. Alle drei haben sich mit den geschwommenen Zeiten vom Wochenende für die deutschen Meisterschaften qualifiziert. So konnte Lena-Marie Precht ihre zuletzt geschwommen Zeit über die 800m Freistil um ganze 10 Sekunden verbessern und lässt auf mehr hoffen. Aber auch über die 400m und 200m Freistil qualifizierte sie sich. Marlene Pape findet zu alter Stärke zurück und schwimmt sich über 100m Rücken (1:09,39 min.) zu den Deutschen Meisterschaften. Rene Pascal Knott qualifizierte sich über 200m Freistil und 200m Rücken und peilt weiterhin noch Qualifikationen für 50m und 100m Rücken an. ...mehr
[16.04.2018, M. Obelode / U. Kramer]
Frühjahrsputz rund ums Clubhaus am 21. April 2018 — Helfer gesucht
Vergrößerung
Frühjahrsputz rund ums Clubhaus 2017
Für den Frühjahrsputz rund ums Clubhaus am 21. April 2018, Beginn 09:30 Uhr, werden noch Helfer gesucht. Erfahrungsgemäß sind wir gegen Mittag fertig. Für Getränke und einen Imbiss ist gesorgt. Interessenten melden sich bitte per E-Mail bei Martin Obelode: M.Obelode@paderborner-sv.de .
[16.04.2018, R. Reeschke / U. Kramer]
Zusätzlicher Aqua-Fitness-Kurs beim 1. Paderborner SV
Aufgrund der hohen Nachfrage bietet der 1. Paderborner Schwimmverein im Rahmen seiner Gesundheitsprogramme freitags von 17:00 bis 17:45 Uhr in der Kleinschwimmhalle des Rolandsbades einen zusätzlichen Aqua-Fitness Kurs an.
Der natürliche Auftrieb des Wassers ermöglicht ein gelenk- und bänderschonendes Training. Durch die Bewegung wird die Muskulatur gekräftigt, gedehnt und gelockert. Gleichzeitig stärkt das gezielte Training das Herz-Kreislauf-System und erzeugt ein physisches und psychisches Wohlgefühl. Die musikalisch unterstützte Gymnastik wird mit Hilfe von Hanteln, Poolnudeln und weiteren Geräten durchgeführt. Der Kurs erstreckt sich über neun Einheiten und beginnt am 27.04.2018. Anmeldungen und weitere Informationen bei Roman Reeschke per E-Mail an r.reeschke@paderborner-sv.de.

[05.04.2018, S. Lück / A. Pietsch]
PaderSchwimmCup am 28. und 29. April 2018 — Helfer und Spender gesucht
Für unseren PaderSchwimmCup suchen wir Mithilfe und Unterstützung im Catering-Bereich an beiden Tagen (Verkauf, Brötchen belegen, Kaffee kochen, Waffeln backen,...). Wir benötigen Spenden für Samstag und Sonntag (Kuchen und sonstige Backwaren, Waffelteig, Obst, Salate...). Wir bitten alle Helfer und Spender sich in die Doodle-Umfrage einzutragen: https://doodle.com/poll/arvba6evm9a95687

Vielen Dank,
Sabine Lück und Agi Pietsch

[02.04.2018, M.Lübbers]
Änderungen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Die PSV-Geschäftstelle ist vorübergehend nur donnerstags von 16:00 bis 20:30 Uhr geöffnet. Via E-Mail info@paderborner-sv.de sind wir immer für Sie/Euch da.
[21.03.2018, U. Kramer]
Harmonische Abstimmungen bei der 107. Mitgliederversammlung des 1. Paderborner SV — Ulrich Kramer mit goldener Ehrennadel des Landesschwimmverbandes ausgezeichnet
Vergrößerung
Das PSV-Präsidium nach den satzungsgemäß durchgeführten Wahlen. Von links: Martin Obelode, Ulrich Kramer, Rainer Tohermes, Gabi Sewald, Roman Reeschke, Judith Knüwer, Burkhard Wilmes, Inés Schuh, Thore Schorat, Caroline Ernst, Benjamin Wulf, Agi Pietsch, Josef Rudack, Lars Keller, Sabine Gablik, Christian Kops und Ingemar Hansmann.
Vergrößerung
Besondere Ehrungen erfuhren langjährige und verdiente Mitglieder des 1. PSV. Von links: PSV-Präsident Ulrich Kramer, Uwe Studzinski, Ulrich Wegener, Elisabeth Hilker, Jürgen Schmitz, Christel Schröder, Hans Oldenburg, Carola Braun, dahinter Patrick Zelichowski, Burkhard Wilmes und Lars Keller.
Wahlergebnisse mit 100 Prozent Zustimmung sind beim 1. Paderborner Schwimmverein in den letzten Jahren fast normale Ergebnisse für die Kandidaten, die sich zu den jeweils satzungsgemäß durchzuführenden Wahlen im Rahmen der Mitgliederversammlungen zur Verfügung stellen. So geschehen auch bei der 107. Jahresversammlung, zu der sich allerdings leider nur rund 40 der aktuell 998 Mitglieder des traditionsreichen Clubs im Vereinshaus am Lippesee eingefunden hatten. Und da neben den Wahlen auch über zwei Anträge mit finanziellen Auswirkungen auf der Tagesordnung standen, formulierte Dr. Rudolf Salmen, ehemals 2. Vorsitzender des PSV, einen Appell an alle Mitglieder, die nicht in das Vereinshaus gekommen waren: "Wer den Abstimmungen fernbleibt, darf nachher die Entscheidungen der Mitgliederversammlung nicht kritisieren." Und PSV-Chef Ulrich Kramer ergänzte, dass die im Vorfeld der wichtigsten Versammlung im Vereinskalender erschienene Vereinszeitschrift "Chlorbrille" mit der Tagesordnung jedem PSVer zugegangen sei.

A propos Chlorbrille: Rainer Tohermes, langjähriger Vorsitzender und jetzt Ehrenpräsident des Vereins, wies auf ein kleines Jubiläum hin, das der aktuelle PSV-Präsident Ulrich Kramer begehen durfte: 24 dieser einmal jährlich erscheinenden Chlorbrille seien bisher von ihm erstellt worden, hinzu komme sein Mitwirken bei der Festschrift zum 100. Geburtstag des Vereins im Jahre 2011, so dass in diesem Jahr die 25 und damit ein Silberjubiläum erreicht seien. Anlass genug für Rainer Tohermes, PSV-Chef Ulrich Kramer mit einem kleinen Präsent zu danken. ...mehr

[14.03.2018, R. Reeschke]
Kursangebote ab April 2018
Die Kursangebote für Erwachsene nach den Osterferien sind online. Anmeldungen sind ab sofort möglich, werden aber erst ab dem 23.03.2018 bearbeitet. Die weiteren Informationen zu den Kursen (Wassergymnastik, Aqua-Jogging und Aquatic-Fitness) für den Zeitraum April bis Juli 2018 finden Sie hier.
[14.03.2018, U. Kramer]
Bronze für Lena-Marie Precht bei den Offenen NRW-Meisterschaften über 1.500 m Freistil — Robin Brockhaus Vizemeister im Jahrgang 2001
Vergrößerung
Es lief noch nicht überall optimal, doch die Grundstimmung in der kleinen PSV-Mannschaft war - wie zu sehen - positiv. Von links: René Pascal Knott, Trainerin Ute Lenz, Vincenz Flottmeyer, Robin Brockhaus, Lena-Marie Precht und davor Lukas Brockhaus.
Im Nachhinein suchte Ute Lenz, PSV-Cheftrainerin, nach den richtigen Attributen für diesen Tag bei den NRW-Meisterschaften der Langstreckenschwimmer im Bochumer Uni-Bad. Zwischen "durchwachsen", "Licht und Schatten", "auf und ab" lagen ihre Wertungen. Alles in allem also hätte es besser laufen, pardon: schwimmen, können.

Doch im Einzelnen: Lukas Brockhaus, der jüngste im fünfköpfigen PSV-Team, belegte im Jahrgang 2005 über 1.500 m Freistil in neuer Bestzeit von 19:17,41 min. den 5. Platz. Ein gutes Ergebnis auf der 50 m-Bahn in Bochum-Querenburg. Der zwei Jahre ältere Vincenz Flottmeyer erzielte über 400 m Lagen (5:22,93 min) und 1.500 m Freistil (19:10,30 min.) gleich zwei neue Bestzeiten und landete jeweils im Mittelfeld. Robin Brockhaus, Jahrgang 2001, blieb zunächst am Vormittag über 800 m Freistil unter seinen Möglichkeiten, langte dann aber am Nachmittag über 1.500 m Freistil zu und wurde in neuer Bestzeit von 17:49,24 min. NRW-Vizemeister seiner Alterskasse. Lena-Marie Precht, im vergangenen Jahr noch Landesmeisterin über 1.500 m Freistil, hatte heuer Probleme, den richtigen Rhythmus zu finden und wurde in 17:51,56 min. Dritte in einem allerdings sehr schnellen Rennen über diese lange Distanz. Über die etwas kürzeren 800 m schlug sie nach 9:21,25 min. an und belegte Rang 5 in der offenen Klasse.

Der 18-jährige René Pascal Knott litt noch unter den Folgen seiner Erkältung. Sein Ergebnis über 400 m Lagen (5:00,79 min.) war dennoch in Ordnung, und über 1.500 m Freistil schwamm der Helene-Weber-Schüler sogar in neuer Bestzeit (17:53,08 min.) auf Rang 6 in der Jahrgangswertung. Doch ohne vorausgegangene Erkältung, da ist Ute Lenz sicher, wäre noch mehr möglich gewesen.

[14.03.2018, U. Kramer]
Flottmeyer und Noster holen Titel bei den OWL-Meisterschaften in Ennigerloh — Auch in Herford wussten die Youngsters des 1. PSV zu überzeugen
Bei den OWL-Meisterschaften der langen Strecke starteten drei Schwimmer der von Martin Retzbach betreuten Trainingsgruppe 2 des 1. Paderborner Schwimmvereins jeweils über die Strecken 400 m Lagen und 800 m Freistil, und die Resultate der drei jungen Akteure konnten sich durchaus sehen lassen. So schwammen Miriam Teunissen, Maya Noster und Paula Flottmeyer allesamt Bestzeiten und verbesserten ihre Ergebnisse, die sie vor einem Monat in Recklinghausen und Dortmund geschwommen sind, deutlich. ...mehr
[14.03.2018, U. Kramer]
NRW-Mastersmeisterschaften: Lupenreiner Hattrick von Benjamin Wulf — PSV-Masters sammelten Medaillen wie am Fließband
Vergrößerung
Überaus erfolgreich präsentierten sich die Masters des 1. Paderborner SV bei den NRW-Meisterschaften der Langen Strecke. Von links: Fabian Hoya, Inés Schuh, Iris Kürten-Schwabe und der dreifache Landesmeister Benjamin Wulf.
Auch vor den Masters (Senioren) des 1. Paderborner Schwimmvereins machte die Grippewelle keinen Halt, und so blieb mit Britta Schindewolf eine fast sichere Medaillenaspirantin gleich zuhause. Doch die anderen PSVer machten, wenn auch nicht immer mit optimalen Zeiten, ihr Fehlen bei den NRW-Mastersmeisterschaften der Langen Strecken in Bochum glatt vergessen. Allen voran Benjamin Wulf, seit einem Jahr auch Geschäftsführer des rund 1.000 Mitglieder umfassenden Vereins. Der Bankkaufmann der VerbundVolksbank OWL ging auf der 50 m-Bahn des Unibades in BO-Querenburg über 200 m Rücken sowie über 400 und 800 Freistil (2:41,68/4:57,58/10:10,7 min.) dreimal an den Start und blieb dabei dreimal ungeschlagen. In der Altersklasse 25 legte er damit einen lupenreinen Hattrick hin.

Die Luft im Präsidium des 1. PSV scheint leistungsfördernd zu sein, denn auch Inés Schuh ist als Beisitzerin seit einem Jahr Mitglied des Leitungsteams. Sie errang zwei NRW-Titel, war ebenfalls in der AK 25 über 400 und 800 m Freistil (5:38,29/11:42,40 min.) nicht zu schlagen. Fabian Hoya sicherte sich über 800 m Freistil in 10:44,46 min. die Silbermedaille und schlug über 200 m Brust (2:53,68 min.) als Sieger in der AK 30 an. Mit Gold und Silber dekoriert kehrte auch Iris Kürten-Schwabe nach Paderborn zurück. Sie wurde über 200 m Brust in 3:36,00 min. Vizemeisterin des Landesverbandes NRW und zum wiederholten Male Titelträgerin über 200 m Schmetterling (3:43,85 min.).
[08.03.2018, U. Kramer]
PSV-Schwimmer in Osnabrück und Kassel für Landesmeisterschaften qualifiziert — Auch die DM in Berlin wirft ihre Schatten voraus und sorgt für Motivation
Vergrößerung
Der 17-jährige Robin Brockhaus zeigte sich in Osnabrück über 100 m Freistil stark verbessert.
"Die Mannschaft hat es in Osnabrück schon mal krachen lassen!" So formulierte es PSV-Cheftrainerin Ute Lenz, die wie so viele Andere auch von einer hartnäckigen Grippe außer Gefecht gesetzt, von Felix Kleiner aber bestens vertreten wurde. Gemeint sind mit dem Kracher die Ergebnisse der 1. Mannschaft beim 14. Schwimm-Meeting im Osnabrücker Nettebad, bei dem neben dem 1. Paderborner SV viele Vereine aus Bremen, Niedersachsen, Baden-Württemberg, NRW und sieben niederländischen sowie zwei Clubs aus der Schweiz am Start waren. Entsprechend hoch war das Niveau der Schwimmer/innen, bei denen jedoch insbesondere Lena-Marie Precht mit drei Siegen in der offenen Klasse über 200, 400 und 800 m Freistil besondere Akzente setzen konnte. Auch beim "16. Kasseler Staffelpokal" waren einige PSV-Akteure am Start und konnten sich auf der 50 m-Bahn zum Teil erheblich verbessern. Hier zeigten auch die Mitglieder der von Martin Retzbach trainierten Gruppe ihren guten Trainingsstand. ...mehr
[27.02.2018, U. Kramer]
Einladung zur 107. Mitgliederversammlung am 16. März 2018
Vergrößerung
Chlorbrille 2018
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vereinsmiglieder, hiermit laden wir Sie/Euch zur diesjährigen Mitgliederversammlung recht herzlich ein.
Datum: Freitag, 16. März 2018, Ort: PSV-Clubhaus am Lippesee, Beginn: 19.30 Uhr

Gemäß § 3 Abs. 1 unserer Satzung haben erwachsene Mitglieder aktives und passives Wahlrecht. Jugendliche Mitglieder nach Vollendung des 16. Lebensjahres haben aktives Wahlrecht. Anträge zur Mitgliederversammlung sind gem. § 11 Abs. 2 der Vereinssatzung spätestens acht Tage vor der Jahreshauptversammlung dem Geschäftsführenden Präsidium einzureichen.

Mit sportlichem Gruß
Ulrich Kramer

Chlorbrille/Berichtsheft/Einladung zur Mitgliederversammlung 2018

Chlorbrille/Berichtsheft/Einladung zur Mitgliederversammlung 2018 ohne Haushalt (PDF-Datei, 50 Seiten, 7,3 MB

[27.02.2018, Bärbel und Heinz Kube / Roman Reeschke]
Schwimmkurse nach den Osterferien
Die Schwimmkurse für Kinder sind hier online. Die nächsten Kurse finden statt: Mo., 09.04.-02.07.2018 (Rolandsbad) und Di., 17.04.-10.07.2018 (Kiliansbad). Am 30.04. und in den Pfingstferien ist kein Kurs. Verbindliche Anmeldungen sind ab Montag, 05. März 2018, ab 17.00 Uhr (frühere Anmeldungen werden nicht berücksichtigt!) mit dem Anmeldeformular (Word-Dokument) möglich. ...mehr
[20.02.2018, U. Kramer]
PSV-Schwimmer wieder in der Oberliga West — Mannschaftliche Geschlossenheit und ein kämpferischer Florian Traupe sorgen für Sieg in Lünen
Vergrößerung
Die Herrenmannschaft des 1. Paderborner SV grüßt als frischgebackener Oberligist. Ganz links im Bild Trainerin Ute Lenz, dahinter Betreuer Felix Keiner, Robin Brockhaus, Henrik Fleitmann, Thore Schorat, Markus Hoffmann, René Pascal Knott. Vordere Reihe von links Patrick Zelichowski, Florian Traupe, Mats Kellner und Felix Hanselle.
Letzte Auswirkungen waren hier und da noch zu spüren - auch unter den PSV-Schwimmern hatte die aktuelle Grippewelle ihre Opfer gefunden. Doch letztlich waren alle Akteure des Herrenteams wieder an Bord, und mit einer beispielhaften mannschaftlichen Geschlossenheit sowie einem wie schon im Vorjahr hart kämpfenden Florian Traupe schaffte die Truppe von Cheftrainerin Ute Lenz nach zwei Jahren Abwesenheit den heiß ersehnten Wiederaufstieg in die Oberliga West. Im Hallenbad der Stadt Lünen ließen die PSVer mit 13.418 Punkten die Konkurrenten der SG Gladbeck/Recklinghausen 2 (13.129 Punkte), des SC Steinhagen (12.459 Punkte) und sieben weiterer Mitbewerber, die zeitgleich auch in Mühlheim/Ruhr an den Start gingen, hinter sich.

Einer der in der Vorwoche erkrankten Schwimmer war Patrick Zelichowski, 27-jähriger Lehramtsanwärter. Er hatte auf der 25 m-Bahn zwei Starts zu absolvieren und tat dies mit all seiner Erfahrung. Mit seinen Resultaten über 100 m Brust (1:08,19 min.) und 50 m Freistil (0:24,59 min.) war er genau so motivierend für die jungen Akteure wie es auch der gleichaltrige Markus Hoffmann war, der mit 2:21,22 min. über 200 m Schmetterling überzeugte. Ein besonderes Fleißkärtchen verdiente sich - wie schon im letzten Jahr - Florian Traupe, der in Hamburg seinem Medizinstudium nachgeht. Trotz dieser intensiven zeitlichen Belastung legte der 23-jährige Ex-Höxteraner erstaunlich tolle Zeiten hin: 100 m Schmetterling in 59,19 min., 100 m Rücken in 1:00, 60 min., 50/100 m Freistil in 0:24,56 und 0:53,47 min. Das ist schon eine großartige Bilanz für einen nicht mehr zu 100 Prozent aktiven Schwimmer! ...mehr
[18.02.2018, U. Kramer]
Paderborner Nachwuchsschwimmer in Dortmund erfolgreich
Vergrößerung
Hintere Reihe von lks.: Maya Noster, Sophia Rump, Tim Harrasta, Trainer Martin Retzbach, Konstantin Klimov, David Homutov, Mateo Mintchev. Untere Reihe: Annika Magiera, Nele Greiner, Laura Paduch, Emma Fredebeul, Liana Klassen, Emily Hoppe, Paula Flottmeyer, Miriam Teunissen.
Für die zweite Mannschaft des 1. Paderborner Schwimmvereins stand kürzlich das Dortmunder Südbad als Ziel im Kalender. Das "36. Dortmunder Schwimmfest International" des SV Hellas hatte die heimischen Schwimmer/innen und Akteure weiterer 32 Vereine vor allem aus dem NRW-Bereich in die Bierstadt im östlichen Ruhrgebiet gelockt. Gleich mehrere Erfolge präsentierte die Nachwuchsmannschaft ihrem Trainer Martin Retzbach. Wieder einmal Stark mit insgesamt vier Goldmedaillen war Emily Hoppe. Über 100 und 200 m Schmetterling erzielte die 12-Jährige sogar zwei neue persönliche Bestzeiten auf der Langbahn. Auch über 200 und 800 m Freistil ließ sie die Konkurrenz hinter sich.

Maya Noster (Jahrgang 2005) musste beim Sprint über 50 m Rücken (0:35,70 min.) einer Konkurrentin aus Hagen um ganze 9/100 Sekunden den Vortritt lassen, konnte sich dann jedoch über 200 m Rücken (2:45,10 min.) bestens revanchieren. Über 200 m Freistil war es mal wieder Paula Flottmeyer (Jahrg. 2007), die mit neuer Bestzeit das Rennen für sich entschied. Auch über 800 m Freistil landete die Schülerin auf einem guten dritten Rang. ...mehr

[06.02.2018, U. Kramer]
Junges PSV-Team sichert den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga — Brockhaus und Precht erfolgreichste Punktesammlerinnen in Gelsenkirchen
Vergrößerung
Mit einem ganz jungen Team schaffte die Damenmannschaft in Gelsenkirchen erneut den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Hintere Reihe von links: Marlene Pape, Marie Brockhaus, Hannah-Marie Flüter, Lena-Marie Precht. Vorn von links: Hannah Pape, Charlotte Borghoff, Leoni Cramer, Pia Lück, Tamara Salay, Sina Wille und Trainerin Ute Lenz.
Vergrößerung
Ein Foto, das die Dynamik wiederspiegelt, mit der Leoni Cramer in Gelsenkirchen ihr Rennen über 200 m Brust bestritt.
Der VFL Gladbeck als Sieger, die Startgemeinschaft (SG) Bayer (Wuppertal) und die SG Ruhr machten bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen in der 2. Bundesliga-West das Rennen um die Plätze eins bis drei erwartungsgemäß unter sich aus. Das junge Team des 1. Paderborner SV landete mit 15.066 Punkten und einem Vorsprung von 195 Zählern vor dem Konkurrentinnen der Wasserfreunde Bielefeld auf Platz acht der zwölf Mannschaften und konnte so den Klassenerhalt in der zweiten Liga sichern. PSV-Cheftrainerin Ute Lenz hatte somit - wenngleich selbst durch eine Erkältung lädiert - erneut gute Arbeit abgeliefert und zusammen mit der Mannschaft um die beiden erfolgreichsten Punktesammlerinnen Marie Brockhaus (2.773 Punkte) und Lena-Marie Precht (2.696) für ein weiteres Jahr dafür gesorgt, dass die Paderborner Schwimmer das Wort "Bundesligist" auf dem Kopfbogen tragen dürfen.

Bei vier Starts innerhalb zweier Veranstaltungsabschnitte eines einzigen Wettkampftages überzeugte Marie Brockhaus mit Resultaten, die dicht an ihren jeweiligen Bestzeiten lagen. Mit 2:13,78 min. über 200 m Rücken erzielte sie dabei das punkthöchste Ergebnis. Überraschend stark waren auch die für sie ungewohnten 400 m Lagen, die sie in 4:57,13 min. zurücklegte. Bei Lena-Marie Precht verdienen die 800 m Freistil (8:57,48 min.) besonderer Erwähnung, ebenso wie die 200 m Freistil, die die Studentin in guten 2:04,55 min. beendete. Alle Leistungen dieser beiden Athletinnen hatten durch die Bank absolutes Erstliga-Niveau.

Nicht weit davon entfernt sammelte auch Leoni Cramer fleißig die so wichtigen Punkte, die unter dem Strich für den Klassenerhalt absolut unverzichtbar waren. Obgleich sie aktuell im Rahmen ihres Sportstudiums sehr angespannt ist, stellte sie sich mit vier Starts im Gelsenkirchener Zentralbad in den Dienst der Mannschaft. Guten Zeiten über 100 und 200 m Brust ließ sie ein Top-Ergebnis über 100 m Freistil folgen: Mit ihrem Ergebnis von 1:00,30 min. blieb sie hier nur einen Hauch über der Ein-Minuten-Schallgrenze. Ihre Vereinskollegin Pia Lück, die ebenfalls wegen ihrer Berufsausbildung mit Einschränkungen im Trainingsumfang leben muss, sammelte bei ihren vier Rennen annähernd 2.300 Punkte. Das wohl beste Ergebnis präsentierte die angehende Physiotherapeutin mit 0:27,62 min. im Sprint über 50 m Freistil. ...mehr

[06.02.2018, U. Kramer]
PSV-Akteure in Luxemburg mit Luft nach oben
Die "Generalprobe" ging wohl eher daneben, dennoch sind die Schützlinge von PSV-Trainerin Ute Lenz vor den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der 2. Bundesliga optimistisch. Beim "20. Euro-Meet" in Luxemburg war Marlene Pape noch nicht richtig fit, konnte bei dem international hochklassig besetzten Wettkampf nicht wirklich punkten. Ihre beste Zeit erreichte die 14-jährige Schülerin über 50 m Rücken in 0:32,92 min. Marie Brockhaus schwamm sich über 100 und 200 m Schmetterling in das A-Finale, erzielte ihre beste Zeit im Vorlauf mit 1:02,58 min., konnte sich jedoch im Finale nicht mehr steigern und schlug hier als Achte an. Später machte der heimischen Modellathletin die gewölbeartige Deckenkonstruktion, an der sich Rückenschwimmer nicht wirklich orientieren konnten und vielfach etwas "vom rechten Weg" abkamen, bei ihren Starts über 100 m Rücken und 200 m Lagen sehr zu schaffen. ...mehr

[06.02.2018, M.Lübbers]
Geschäftsstelle Weiberfastnacht geschlossen
Am Donnerstag, 08.02.2018 ist Weiberfastnacht und die PSV-Geschäfststelle ist an diesem Tag geschlossen. Dafür ist die PSV-Geschäfststelle am Mittwoch, 07.02. von 17 bis 20 Uhr geöffnet.
[01.02.2018, U. Kramer]
NRW-Schwimmerin des Jahres: Marie Brockhaus und Lena-Marie Precht unter den "Top-Ten 2017"
Vergrößerung
Marie Brockhaus
Vergrößerung
Lena-Marie Precht
In der Spitze nichts Neues, denn Jessica Steiger vom VfL Gladbeck wiederholte ihren Sieg aus dem Vorjahr und wurde auf Basis einer Bewertungsmatrix, bei der alle großen Erfolge des Vorjahres Berücksichtigung fanden, nach 2016 auch 2017 Schwimmerin des Jahres in NRW. Zwei Titel bei Deutschen Meisterschaften, ein deutscher Rekord und zehn Siege bei NRW-Meisterschaften machten sie zum Maß aller Dinge in dieser Konkurrenz, die sie vor Michelle Lambert (SG Essen) gewann. Doch schon ab Rang drei wurde es sehr eng. Zwei weitere Schwimmerinnen der SG Essen landeten mit zwei bzw. drei Punkten vor der Pader-bornerin Marie Brockhaus, die mit 91 Zählern erstmals auf Rang fünf dieser Rubrik rangiert und sich von Platz 16 (2016) bis in die oberen Regionen katapultierten konnte. Die Bestenliste veröffentlichte jetzt der Schwimmverband NRW auf seiner Homepage.

Als zweite PSV-Schwimmerin landete Lena-Marie Precht mit 73 Punkten auf Platz neun. Noch im vergangenen Jahr an Position 65 des größten deutschen Schwimm-Landesverbandes geführt machte die Langstreckenspezialistin damit den größten Satz im gesamten Klassement und wird für ihre Titel bei den NRW-Meisterschaften und ihre End-laufplatzierungen bei den "Deutschen" belohnt. Belohnt wird damit übrigens auch Ute Lenz, die als Trainerin beim 1. Paderborner Schwimmverein die Erfolge ihrer Schützlinge verant-wortlich zeichnet. Von den Herren des 1. PSV ist niemand unter den zehn Besten des Landes vertreten. ...mehr

[21.01.2018, I. Hansmann]
Ausschreibung — PaderSchwimmCup 2018
Vergrößerung
Vergrößerung
Die Ausschreibung zum Internationalen PaderSchwimmCup am 28. und 29. April 2018 in der Schwimmoper in Paderborn ist online. ...mehr

[09.01.2018, A. Pietsch]
Einladung Neujahrsbrunch 2018
Liebe Vereinsmitglieder, wir laden Sie / Euch herzlich zum traditionellen Neujahrsbrunch 2018 in unser PSV-Clubhaus am Lippesee ein. Datum: 28.01.2018, Uhrzeit: ab 10:30 Uhr, Kosten: 10,00 €, Helfer zahlen 0 € (Kostenbeitrag ist erst vor Ort zu zahlen). Anmeldungen bitte in der Geschäftsstelle bei Monika Lübbers telefonisch: 0 52 51 / 30 09 57 oder per E-Mail: info@paderborner-sv.de. Anmeldungen bitte bis zum 25.01.2018.

Bis dahin liebe Grüße, in Namen des Präsidiums
Agi Pietsch

Einladung Neujahrsbrunch 2018 (PDF-Datei, 104 kb, 1 Seite)

[09.01.2018, U. Kramer / I. Hansmann]
Termine 2018
Die Übersicht mit den PSV-Terminen 2018 ist online. ...zu den Terminen 2018

weitere Meldungen im Archiv


© 2004 - 2018 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 19.09.2018
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de