Startseite
Startseite
Startseite
News Archiv
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
Willkommen
[18.02.2018, U. Kramer]
Paderborner Nachwuchsschwimmer in Dortmund erfolgreich
Vergrößerung
Hintere Reihe von lks.: Maya Noster, Sophia Rump, Tim Harrasta, Trainer Martin Retzbach, Konstantin Klimov, David Homutov, Mateo Mintchev. Untere Reihe: Annika Magiera, Nele Greiner, Laura Paduch, Emma Fredebeul, Liana Klassen, Emily Hoppe, Paula Flottmeyer, Miriam Teunissen.
Für die zweite Mannschaft des 1. Paderborner Schwimmvereins stand kürzlich das Dortmunder Südbad als Ziel im Kalender. Das "36. Dortmunder Schwimmfest International" des SV Hellas hatte die heimischen Schwimmer/innen und Akteure weiterer 32 Vereine vor allem aus dem NRW-Bereich in die Bierstadt im östlichen Ruhrgebiet gelockt. Gleich mehrere Erfolge präsentierte die Nachwuchsmannschaft ihrem Trainer Martin Retzbach. Wieder einmal Stark mit insgesamt vier Goldmedaillen war Emily Hoppe. Über 100 und 200 m Schmetterling erzielte die 12-Jährige sogar zwei neue persönliche Bestzeiten auf der Langbahn. Auch über 200 und 800 m Freistil ließ sie die Konkurrenz hinter sich.

Maya Noster (Jahrgang 2005) musste beim Sprint über 50 m Rücken (0:35,70 min.) einer Konkurrentin aus Hagen um ganze 9/100 Sekunden den Vortritt lassen, konnte sich dann jedoch über 200 m Rücken (2:45,10 min.) bestens revanchieren. Über 200 m Freistil war es mal wieder Paula Flottmeyer (Jahrg. 2007), die mit neuer Bestzeit das Rennen für sich entschied. Auch über 800 m Freistil landete die Schülerin auf einem guten dritten Rang. ...mehr

[06.02.2018, U. Kramer]
Junges PSV-Team sichert den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga — Brockhaus und Precht erfolgreichste Punktesammlerinnen in Gelsenkirchen
Vergrößerung
Mit einem ganz jungen Team schaffte die Damenmannschaft in Gelsenkirchen erneut den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Hintere Reihe von links: Marlene Pape, Marie Brockhaus, Hannah-Marie Flüter, Lena-Marie Precht. Vorn von links: Hannah Pape, Charlotte Borghoff, Leoni Cramer, Pia Lück, Tamara Salay, Sina Wille und Trainerin Ute Lenz.
Vergrößerung
Ein Foto, das die Dynamik wiederspiegelt, mit der Leoni Cramer in Gelsenkirchen ihr Rennen über 200 m Brust bestritt.
Der VFL Gladbeck als Sieger, die Startgemeinschaft (SG) Bayer (Wuppertal) und die SG Ruhr machten bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen in der 2. Bundesliga-West das Rennen um die Plätze eins bis drei erwartungsgemäß unter sich aus. Das junge Team des 1. Paderborner SV landete mit 15.066 Punkten und einem Vorsprung von 195 Zählern vor dem Konkurrentinnen der Wasserfreunde Bielefeld auf Platz acht der zwölf Mannschaften und konnte so den Klassenerhalt in der zweiten Liga sichern. PSV-Cheftrainerin Ute Lenz hatte somit - wenngleich selbst durch eine Erkältung lädiert - erneut gute Arbeit abgeliefert und zusammen mit der Mannschaft um die beiden erfolgreichsten Punktesammlerinnen Marie Brockhaus (2.773 Punkte) und Lena-Marie Precht (2.696) für ein weiteres Jahr dafür gesorgt, dass die Paderborner Schwimmer das Wort "Bundesligist" auf dem Kopfbogen tragen dürfen.

Bei vier Starts innerhalb zweier Veranstaltungsabschnitte eines einzigen Wettkampftages überzeugte Marie Brockhaus mit Resultaten, die dicht an ihren jeweiligen Bestzeiten lagen. Mit 2:13,78 min. über 200 m Rücken erzielte sie dabei das punkthöchste Ergebnis. Überraschend stark waren auch die für sie ungewohnten 400 m Lagen, die sie in 4:57,13 min. zurücklegte. Bei Lena-Marie Precht verdienen die 800 m Freistil (8:57,48 min.) besonderer Erwähnung, ebenso wie die 200 m Freistil, die die Studentin in guten 2:04,55 min. beendete. Alle Leistungen dieser beiden Athletinnen hatten durch die Bank absolutes Erstliga-Niveau.

Nicht weit davon entfernt sammelte auch Leoni Cramer fleißig die so wichtigen Punkte, die unter dem Strich für den Klassenerhalt absolut unverzichtbar waren. Obgleich sie aktuell im Rahmen ihres Sportstudiums sehr angespannt ist, stellte sie sich mit vier Starts im Gelsenkirchener Zentralbad in den Dienst der Mannschaft. Guten Zeiten über 100 und 200 m Brust ließ sie ein Top-Ergebnis über 100 m Freistil folgen: Mit ihrem Ergebnis von 1:00,30 min. blieb sie hier nur einen Hauch über der Ein-Minuten-Schallgrenze. Ihre Vereinskollegin Pia Lück, die ebenfalls wegen ihrer Berufsausbildung mit Einschränkungen im Trainingsumfang leben muss, sammelte bei ihren vier Rennen annähernd 2.300 Punkte. Das wohl beste Ergebnis präsentierte die angehende Physiotherapeutin mit 0:27,62 min. im Sprint über 50 m Freistil. ...mehr

[06.02.2018, U. Kramer]
PSV-Akteure in Luxemburg mit Luft nach oben
Die "Generalprobe" ging wohl eher daneben, dennoch sind die Schützlinge von PSV-Trainerin Ute Lenz vor den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der 2. Bundesliga optimistisch. Beim "20. Euro-Meet" in Luxemburg war Marlene Pape noch nicht richtig fit, konnte bei dem international hochklassig besetzten Wettkampf nicht wirklich punkten. Ihre beste Zeit erreichte die 14-jährige Schülerin über 50 m Rücken in 0:32,92 min. Marie Brockhaus schwamm sich über 100 und 200 m Schmetterling in das A-Finale, erzielte ihre beste Zeit im Vorlauf mit 1:02,58 min., konnte sich jedoch im Finale nicht mehr steigern und schlug hier als Achte an. Später machte der heimischen Modellathletin die gewölbeartige Deckenkonstruktion, an der sich Rückenschwimmer nicht wirklich orientieren konnten und vielfach etwas "vom rechten Weg" abkamen, bei ihren Starts über 100 m Rücken und 200 m Lagen sehr zu schaffen. ...mehr

[06.02.2018, M.Lübbers]
Geschäftsstelle Weiberfastnacht geschlossen
Am Donnerstag, 08.02.2018 ist Weiberfastnacht und die PSV-Geschäfststelle ist an diesem Tag geschlossen. Dafür ist die PSV-Geschäfststelle am Mittwoch, 07.02. von 17 bis 20 Uhr geöffnet.
[01.02.2018, U. Kramer]
NRW-Schwimmerin des Jahres: Marie Brockhaus und Lena-Marie Precht unter den "Top-Ten 2017"
Vergrößerung
Marie Brockhaus
Vergrößerung
Lena-Marie Precht
In der Spitze nichts Neues, denn Jessica Steiger vom VfL Gladbeck wiederholte ihren Sieg aus dem Vorjahr und wurde auf Basis einer Bewertungsmatrix, bei der alle großen Erfolge des Vorjahres Berücksichtigung fanden, nach 2016 auch 2017 Schwimmerin des Jahres in NRW. Zwei Titel bei Deutschen Meisterschaften, ein deutscher Rekord und zehn Siege bei NRW-Meisterschaften machten sie zum Maß aller Dinge in dieser Konkurrenz, die sie vor Michelle Lambert (SG Essen) gewann. Doch schon ab Rang drei wurde es sehr eng. Zwei weitere Schwimmerinnen der SG Essen landeten mit zwei bzw. drei Punkten vor der Pader-bornerin Marie Brockhaus, die mit 91 Zählern erstmals auf Rang fünf dieser Rubrik rangiert und sich von Platz 16 (2016) bis in die oberen Regionen katapultierten konnte. Die Bestenliste veröffentlichte jetzt der Schwimmverband NRW auf seiner Homepage.

Als zweite PSV-Schwimmerin landete Lena-Marie Precht mit 73 Punkten auf Platz neun. Noch im vergangenen Jahr an Position 65 des größten deutschen Schwimm-Landesverbandes geführt machte die Langstreckenspezialistin damit den größten Satz im gesamten Klassement und wird für ihre Titel bei den NRW-Meisterschaften und ihre End-laufplatzierungen bei den "Deutschen" belohnt. Belohnt wird damit übrigens auch Ute Lenz, die als Trainerin beim 1. Paderborner Schwimmverein die Erfolge ihrer Schützlinge verant-wortlich zeichnet. Von den Herren des 1. PSV ist niemand unter den zehn Besten des Landes vertreten. ...mehr

[21.01.2018, I. Hansmann]
Ausschreibung — PaderSchwimmCup 2018
Vergrößerung
Vergrößerung
Die Ausschreibung zum Internationalen PaderSchwimmCup am 28. und 29. April 2018 in der Schwimmoper in Paderborn ist online. ...mehr
weitere Meldungen finden Sie hier
 

© 2004 - 2018 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 18.02.2018
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de