Startseite
Startseite
Startseite
News Archiv
PaderSchwimmCup
Wir über uns
Archiv
Schwimmen
Breitensport
Talentsichtung
Unterwasserrugby
Wasserball
Trainigszeiten
Termine
Kontakt
Anmeldung
Links
Impressum
 
Willkommen
[11.05.2018, T. Schorat]
Doppel Gold für Hoppe — Weitere PSV-Aktive unter den Top-Ten
Vergrößerung
Zwei Titel für Emily Hoppe (mitte)
Für die jüngeren Athleten des PSV galt es am Wochenende ihre Leistungen im Dortmunder Südbad unter Beweis zu stellen, um beim NRW weiten Vergleichswettkampf eine möglichst beste Platzierung zu erreichen. Den Anfang machte Lucas Theiner über die Bruststrecken. Über die 200m schwamm er eine Bestzeit (0:33,91) und über die Sprintstrecke 50m 0:33,91. Eine gute Leistung zeigte Vincent Flottmeyer über die 100m Rücken in einer Zeit von 1:06,68. Melanie Meder konnte eine erfreuliche Zeit und gleichzeitig neue persönliche Bestzeit über die 100m Freistil erzielen, erreichte dennoch nicht die Pflichtzeit für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften. PSV-Trainerin Ute Lenz: "trotz einiger Bestzeiten liegt noch viel Arbeit vor uns!".
Fortschritte zeigte auch Schmetterling-Spezialist Anes Omnerinovic. Dieser schwamm vorweg eine Bestzeit über die 50m Freistil (0:29,17), kämpft sich nah an seine bestehende Bestzeit über die 100m Schmetterling ran (1:11,09) und belegte den vierten Platz über die 200m Schmetterling in neuer Bestzeit (2:40,09). Auch undankbarer Vierter, trotz Bestzeiten über 50/100/400m Freistil und 50m Schmetterling, wurde Lukas Brockhaus. Besondere Aufmerksamkeit zog Emily Hoppe auf sich. Sie vertrat die Vereinsfarben bestens. Sie schwamm Bestzeit über die 50m Freistil (0:30,68) und 100m Schmetterling (1:12,74) und belegte über diese Strecke den ersten Platz im Jahrgang 2006. Weiterhin wurde sie Vizemeistersterin über die 50m Schmetterling (0:31,91) und holte sich ihr zweites Gold über die 200m Schmetterling (2:47,17). Alle anderen Paderborner Athleten schwammen einen konzentrierten Wettkampf und im Rahmen ihrer Möglichkeiten.
[01.05.2018, U. Kramer]
23. PaderSchwimmCup: Hannah Pape mit starken Verbesserungen — Drei Deutsche Meister aus München und Marie Brockhaus pulverisieren gleich 18 Veranstaltungsrekorde
Vergrößerung
Mit Pokalen für die besten Leistungen von Akteuren aus dem Kreisgebiet zeichneten Fabienne Fulland (links) und Ulrich Kramer (rechts) Lukas Brockhaus (2. v.l.) und den punktgleichen René Pascal Knott bei den Herren sowie Marie Brockhaus bei den Damen aus.
Vergrößerung
Mit einer großen Mannschaft war der 1. Paderborner SV bei seinem 23. PaderSchwimmCup - hier in einer Wettkampfpause vor der Schwimmoper - vertreten.
Die 23. Auflage des PaderSchwimmCups wird als besonders "prämienträchtig" in die Annalen des ausrichtenden 1. Paderborner Schwimmvereins eingehen. Mit dem Ex-PSVer Andreas Wiesner, Max Nowosad und Johanna Roas (alle SG Stadtwerke München, je fünf Bestmarken) sowie Marie Brockhaus (1. PSV) waren gleich vier Akteure am Start, die insgesamt 18 neue Veranstaltungsrekorde aufstellen und mit der vom Veranstalter ausgelobten Prämie ihre Kassen aufbessern konnten. Nur ganz knapp über der 400 m Freistil-Bestzeit blieb Lena-Marie Precht, der insofern die Anerkennung für ein anstrengendes Rennen verwehrt blieb. Doch zählte sie neben den drei amtierenden Deutschen Meistern aus München und der aktuell Zweiten der Deutschen Bestenliste über 200 m Schmetterling, Marie Brockhaus, zu den Glanzlichtern des zweitägigen Wettkampfes in der Schwimmoper. Mit Marie Brockhaus, ihrem Bruder Lukas und dem punktgleichen René Pascal Knott wurden gleich drei PSVer mit den Pokalen des Kreissportbundes für die besten Leistungen der Teilnehmer/innen aus dem Kreisgebiet ausgezeichnet. Den Pokal für die beste Mannschaft entführten - bei einem Verzicht des Gastgebers - erneut die Wasserfreunde auch Bielefeld.

Mehr als zufrieden zeigte sich abschließend PSV-Präsident Ulrich Kramer: "Wir haben wieder einen guten Wettkampf ausgerichtet, der sowohl in der Spitze als auch in der Breite Maßstäbe gesetzt hat. Neben allen anderen helfenden Händen aus dem Orga-Team um Ingemar Hansmann und Agi Pietsch waren besonders die beiden Sprecher Judith Knüwer und Rainer Tohermes dafür verantwortlich, dass die sehr gut besuchte Veranstaltung mit ihren über 600 Teilnehmern/innen zügig über die Bühne ging. Bei allen fleißigen Händen möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal bedanken!" ...mehr
[01.05.2018, T. Schorat]
Marie Brockhaus und Lena-Marie Precht bestätigen Zugehörigkeit zu den Top Ten Deutschlands
Vergrößerung
Marlene Pape (links) und Lena-Marie Precht, hier während einer kurzen Trainingspause, konnten schon kurz nach einem anstrengenden Trainingslager bei Wettkämpfen in Dortmund und Solingen mit guten Ergebnissen aufwarten.
Die Erwartungshaltung von Trainerin Ute Lenz war hoch - und die Paderborner Chef-Trainerin wurde von ihren Schützlingen nicht enttäuscht: Die Akteure der ersten Mannschaft des 1. Paderborner SV starteten mit vielen persönlichen Erfolgen in Berlin, Bochum und Warendorf. Marie Brockhaus zeigte bei den German Open in Berlin in bekannter Manier ihr schwimmerisches Potential. Vor allem in ihrer Hauptlage Schmetterling - und hier über die über die 200m-Distanz - konnte sie besonders glänzen. Sie qualifizierte sich für das Finale dieses von den besten Clubs Deutschlands und mehrerer Anrainerstaaten besuchten Wettkampfes und belegte über diese Strecke den zweiten Platz hinter Top-Schwimmerin und Olympiateilnehmerin Franziska Hentke. Damit schob sich Marie nun auch in der aktuellen deutschen Bestenliste auf den zweiten Rang vor. Ebenso überzeugte sie über die 100m Schmetterling (1:01,23 min.), 100m Rücken und 50m Rücken. Auf allen drei Strecken schwamm sie starke Zeiten und drang bis in das jeweilige Finale vor. ...mehr
[01.05.2018, U. Kramer]
PSV-Masters bei den "Deutschen" in Wetzlar erfolgreich — Titel für Iris Kürten-Schwabe und Leoni Cramer
Vergrößerung
Deutsche Meisterin Iris Kürten-Schwabe
Vergrößerung
Deutsche Meisterin Leoni Cramer
Zwei Titel und vier weitere Medaillen konnten die Masters des 1. Paderborner Schwimmvereins von den 34. Deutschen Meisterschaften "Lange Strecke" der Masters in Wetzlar/Lahn an die Pader entführen. Genau 208 Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet sowie Teams aus Österreich, Italien, Luxemburg, Frankreich sowie aus der Schweiz und der Slowakei hatten zu diesem Großereignis gemeldet, und entsprechend stark war die Konkurrenz in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen. Dennoch konnten Leoni Cramer in der AK 20 über 200 m Brust vollends überzeugen und sich hier den Titel in guten 2:49,54 min. sichern. Auch Iris Kürten-Schwabe, seit Jahren immer wieder bei der Vergabe von Titeln auf überregionaler Ebene dabei, siegte in ihrer Altersklasse über 200 m Schmetterling (3:37,27 min.). Über 200 m Brust schwamm sie knapp am "Treppchen" vorbei auf den vierten Rang.

Gleich drei Medaillen sicherte sich Britta Schindewolf. Sie wurde Vizemeisterin in der AK 55 über 800 m Freistil (11:30,06 min.) und jeweils Dritte über 400 m Freistil (5:28,07 min.) und auf der langen Distanz von 1.500 m Freistil in 21:38,48 min. Fabian Hoya, auf der 50 m-Bahn des Hallenbades der Stadt Wetzlar ebenfalls dreimal am Start, wurde Vizemeister über 200 m Brust in guten 2:51,18 min. und belegte über 800 und 1.500 m Freistil (10:25,62/20:02,22 min.) die Plätze 4 und 5 in der AK 30. Benjamin Wulf schwamm in der AK 25 die 400 m Freistil in sehr guten 4:45,70 min., kam damit aber in dem Elitefeld "nur" auf Rang 5 ins Ziel und unterstrich damit deutlich das hohe Niveau dieser internationalen Titelkämpfe.

[30.04.2018, I. Hansmann, U. Kramer]
Ergebnisse PaderSchwimmCup 2018
Die Ergebnisse des PaderSchwimmCups am 28. und 29. April 2018 in der Schwimmoper in Paderborn sind online. Viele Fotos (72) sind hier online. Ein ausführlicher Bericht folgt. ...mehr
weitere Meldungen finden Sie hier
 

© 2004 - 2018 1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e.V. • Letzte Aktualisierung: 11.05.2018
Informationen und Anfragen: info@paderborner-sv.de • bei technischen Fragen webmaster@paderborner-sv.de